Exzellente Kantenführung

Vorwerk Kobold VR100: Staubsauger-Roboter mit Laser-Vermessung im Test

Als der erste Vorwerk Kobold-Staubsauger in den 1930er Jahren auf den Markt kam, dachten die Ingenieure sicherlich nicht daran, dass die Zukunft des Geräts so aussehen würde wie der Kobold VR100. Der Staubsauger-Roboter navigiert durch Laser- und Bodensensoren und übernimmt die Bodenreinigung so vollautomatisch. Besonders beim Ausfahren von Kanten und Umfahren von Hindernissen zeigte das Modell seine Stärken.

?
?



Vorwerk Kobold VR100: Der Kobold VR100 ist der Roboter-Staubsauger von Vorwerk. Das Modell navigiert mit Laser- und Bodensensoren und sorgt mit Auto-Modus und Timer ausgerüstet für die Reinigung des Bodens auch wenn der Nutzer nicht vor Ort ist. Besondere Stärken zeigte der Roboter beim Umfahren von Gegenständen und Ausfahren der Kanten eines Raumes. Zum Video: Vorwerk Kobold VR100

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Schlanke Basisstation
  2. 2Keine Fernbedienung
  3. 3Starker Auto-Modus
  4. 4Raumerkennung
  5. 5Hohe Saugleistung
  6. 6Timer für jeden Wochentag
  7. 7Fazit

Vorwerk setzt mit dem Kobold VR100 auf die Technologie des kalifornischen Unternehmens Neato Robotics, das bereits im Juni 2010 mit dem Neato XV-11 ein vergleichbares Modell auf den Markt brachte. Genau wie der Neato navigiert auch der Kobold nicht über Kameras, sondern verfügt über Laser und Bodensensoren, durch die er den Raum erkennt und systematisch aufteilt. Daher ist auch Dunkelheit kein Problem für den Roboter. Die Technologie ermöglicht es dem Kobold zudem, Treppen und vergleichbare Hindernisse zu vermeiden.

Werbung

Schlanke Basisstation

Die Verarbeitung des Kobold von Vorwerk ist überzeugend. Klappernde oder brüchig erscheinende Elemente sind nicht zu finden. Neben der Hauptrolle besitzt das Modell allerdings nur eine kleine Seitenbürste, deren Borsten zudem sehr kurz ausfallen.

Anzeige

Durch das präzise Ausfahren der Raumkanten gelingt es dem Kobold dennoch, für Sauberkeit an schwer erreichbaren Stellen zu sorgen. Überzeugend ist zudem die Basisstation des Geräts, die sehr flach und platzsparend ausfällt und überdies die Kabel des Netzteils verbirgt.


Alle netzwelt-Specials

CeBIT CeBIT Vorschau auf Produkt-Highlights der Messe

Die CeBIT beginnt erst im März. Schon jetzt zeigten einige Hersteller auf einem Preview-Event in Hamburg jedoch, was sie zu bieten haben. Netzwelt...