Sie sind hier:
 

Vorwerk Kobold VR100: Staubsauger-Roboter mit Laser-Vermessung im Test Exzellente Kantenführung

SHARES

Auch das traditionsreiche Unternehmen Vorwerk schickt mit dem Kobold VR100 einen neuen Staubsauger-Roboter ins Rennen. Der Kobold zeigte im Test vor allem beim Ausfahren der Kanten und Umfahren von Hindernissen seine Stärken.

Als der erste Vorwerk Kobold-Staubsauger in den 1930er Jahren auf den Markt kam, dachten die Ingenieure sicherlich nicht daran, dass die Zukunft des Geräts so aussehen würde wie der Kobold VR100. Der Staubsauger-Roboter navigiert durch Laser- und Bodensensoren und übernimmt die Bodenreinigung so vollautomatisch. Besonders beim Ausfahren von Kanten und Umfahren von Hindernissen zeigte das Modell seine Stärken.

Vorwerk Kobold VR100

Vorwerk setzt mit dem Kobold VR100 auf die Technologie des kalifornischen Unternehmens Neato Robotics, das bereits im Juni 2010 mit dem Neato XV-11 ein vergleichbares Modell auf den Markt brachte. Genau wie der Neato navigiert auch der Kobold nicht über Kameras, sondern verfügt über Laser und Bodensensoren, durch die er den Raum erkennt und systematisch aufteilt. Daher ist auch Dunkelheit kein Problem für den Roboter. Die Technologie ermöglicht es dem Kobold zudem, Treppen und vergleichbare Hindernisse zu vermeiden.

Schlanke Basisstation

Die Verarbeitung des Kobold von Vorwerk ist überzeugend. Klappernde oder brüchig erscheinende Elemente sind nicht zu finden. Neben der Hauptrolle besitzt das Modell allerdings nur eine kleine Seitenbürste, deren Borsten zudem sehr kurz ausfallen.

Durch das präzise Ausfahren der Raumkanten gelingt es dem Kobold dennoch, für Sauberkeit an schwer erreichbaren Stellen zu sorgen. Überzeugend ist zudem die Basisstation des Geräts, die sehr flach und platzsparend ausfällt und überdies die Kabel des Netzteils verbirgt.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Ray Blue schrieb Uhr
    AW: Vorwerk Kobold VR100: Staubsauger-Roboter mit Laser-Vermessung im Test

    Der Roboter ist das beste Teil was ich je von Vorwerk hatte!
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Vorwerk Kobold VR100: Staubsauger-Roboter mit Laser-Vermessung im Test

    ... Nachfolgemodell? ...

    Ein Nachfolger ist derzeit nicht in Sicht - aber dafür hat der aktuelle Kobold VR100 jetzt ein Update erhalten: kobold.vorwerk.de/de/service/software-updates/saugroboter/
  • Jasmin Sander schrieb Uhr
    AW: Vorwerk Kobold VR100: Staubsauger-Roboter mit Laser-Vermessung im Test

    Wann kommt denn ein Nachfolgermodell? Ich durfte ihn einige Tage testen und werde ihn mir auf jeden Fall zu Weihnachten schenken!
  • Gerhard Kirsch schrieb Uhr
    AW: Vorwerk Kobold VR100: Staubsauger-Roboter mit Laser-Vermessung im Test

    Der VR 100 ist noch nicht ausgereift, arbeitet häufig nur, wenn er Lust hat, streikt, wie der ÖD
Infos zum Artikel
Autor
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick