Sie sind hier:
  • Software
  • Raskin für Mac: Dateien und Ordner aus der Vogelperspektive
 

Raskin für Mac: Dateien und Ordner aus der Vogelperspektive
Kreatives Chaos mit perfekter Übersicht

von Markus Franz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Seit Jahren ist Mac OS X für seine ansprechende Oberfläche bekannt, die auch für Einsteiger leicht zu bedienen ist. Raskin ergänzt Dashboard, Mission Control und Launchpad um eine praktische Vogelperspektive.

Raskin ermöglicht eine ganz neue Sicht auf den Mac. (Quelle: Raskin)

Unter Windows erledigt der Explorer die Arbeit, die der Finder auf dem Mac verrichtet. Im Gegensatz zu seinem Pendant auf dem PC hat sich der Finder aber in den letzten zwanzig Jahren nicht groß verändert. Wer mit einer starren Verwaltung von Dateien in Ordner nicht zurechtkommt, wird sich über Raskin freuen.

Apple ist bekannt für Produkte, die besonders leicht zu bedienen sind. Das gilt nicht nur für iPhone und iPad, sondern natürlich auch für den Mac: Mit Cover Flow, Mission Control, Launchpad und Co. bietet Apple einige ungewöhnliche Möglichkeiten, den Inhalt des Rechners zu betrachten. Viel spannender ist aber Raskin.

Lizenzgebühren

Raskin stammt von einer gleichnamigen Schweizer Firma und hat sich offenbar viel vorgenommen: Der Name des Programms deutet auf Jef Raskin hin, der als Urvater des Mac gilt. Er war Apples Angestellter Nr. 31 und stellte das Entwickler-Team für den Macintosh zusammen. Raskin hat ein einfaches Ziel: Anstatt Dateien in Form kleiner Symbole zu platzieren, kann sie der Anwender so betrachten, als lägen die auf dem Schreibtisch vor ihm. Damit gelingt zum Beispiel die Übersicht aller Bilder eines Ordners sogar schneller als mit Hilfe von Cover Flow. Leider ist Raskin nicht kostenlos: Die aktuelle Version 1.7 kostet knapp 20 Euro, für zwei Benutzer gibt es einen kleinen Rabatt (31,99 Euro). Auch eine Familien- und Unternehmens-Lizenz existiert.

Raskin macht den Desktop-Hintergrund zur interaktiven Arbeitsfläche. (Quelle: Raskin)

Tolle Oberfläche

Immerhin gibt es eine Testversion, die Nutzer von der offiziellen Website herunterladen können. Ihre Installation ist sehr einfach: Nach dem Entpacken der Archivdatei muss die Raskin.app lediglich in den Programme-Ordner kopieren - weitere Maßnahmen sind nicht notwendig. Beim Start der Anwendung ändert sich der Hintergrund des Schreibtisches, sodass dort die Raskin-Oberfläche erscheint: Nutzer können sich mit der Maus in Programmen, ihren Dokumenten und anderen Ordnern bewegen, indem sie den Desktop-Inhalt verschieben. Durch Zoomen oder einen Doppelklick werden Objekte herangeholt, bis ihr vollständiger Inhalt sichtbar wird. Nutzer können aus dem Finder heraus neue Objekte auf Raskin per Drag-and-Drop ablegen.

Zusammenarbeit

Es kann durchaus einige Minuten dauern, bis sich der Nutzer an die Bedienung von Raskin 1.7 gewöhnt hat. Insbesondere das Öffnen von Objekten direkt aus Raskin heraus und die Vorschau für geöffnete Programme ist auf den ersten Blick ungewöhnlich, macht aber nach einiger Zeit sehr viel Spaß. Mit Hilfe der Möglichkeit sich durch mehrere Verzeichnis-Ebenen zu bewegen, kann der Nutzer ähnlich Google Earth heran und heraus zoomen - nur das im Zentrum nicht die Erde, sondern die Festplatte steht. Sehr löblich ist, dass Raskin den Finder nicht ersetzen möchte, sondern sich eher als Ergänzung zu ihm sieht: Mit Tastenkombinationen (Alt-Cmd-R und Cmd-Umschalt-R) können Benutzer ein Objekt zwischen Finder und Raskin wechseln.

Mit Raskin kann sich der Nutzer viel freier auf seinem Mac bewegen. (Quelle: Raskin)

Fazit

Im Kurztest erwies sich Raskin als ungewöhnliche Lösung für die Bedienung eines Mac, die vor allem Nutzer unterstützt, die stark visuell orientiert arbeiten. Die Software ist in wenigen Minuten installiert, leicht verständlich und dennoch gewöhnungsbedürftig. Nutzer sollten das Programm vor dem Kauf daher unbedingt testen.

Kommentare zu diesem Artikel

Seit Jahren ist Mac OS X für seine ansprechende Oberfläche bekannt, die auch für Einsteiger leicht zu bedienen ist. Raskin ergänzt Dashboard, Mission Control und Launchpad um eine praktische Vogelperspektive.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
32460
Raskin für Mac: Dateien und Ordner aus der Vogelperspektive
Raskin für Mac: Dateien und Ordner aus der Vogelperspektive
Seit Jahren ist Mac OS X für seine ansprechende Oberfläche bekannt, die auch für Einsteiger leicht zu bedienen ist. Raskin ergänzt Dasboard, Mission Control und Launchpad um eine praktische Vogelperspektive.
http://www.netzwelt.de/news/89980-raskin-mac-dateien-ordner-vogelperspektive.html
2011-12-19 14:55:21
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/raskin-ermoeglicht-ganz-neue-sicht-mac-bild-raskin10651.jpg
News
Raskin für Mac: Dateien und Ordner aus der Vogelperspektive