Sie sind hier:
 

Videos, E-Cards, Fotopostkarten: Weihnachtsgrüße übers Web verschicken Internet- und Smartphone-Dienste

SHARES

Die Postkarte stirbt nicht aus, vor allem nicht zu Weihnachten. Elektronisch kommen aber vor allem E-Cards zum Versand von Grußbotschaften zum Einsatz. Aber es gibt auch noch andere Medien für Weihnachtsgrüße.

Wer zum Fest nicht bei seiner Familie, Freunden oder Bekannten sein kann, überbringt seine Grußbotschaft mit anderen Mitteln. Ob per Postkarte, E-Card oder MP3 - im Internet stehen originelle Möglichkeiten zur Verfügung. Selbst in Bewegtbildform lassen sich Grüße einfach und schnell versenden.

Beliebt: Grußbotschaften per E-Card

Die fast schon traditionelle Form, Grüße elektronisch zu übermitteln, bieten sogenannte E-Cards. Dazu wählt man auf den Anbieterseiten einfach ein Kartenmotiv aus, gibt die Adresse des Empfängers und eine Grußbotschaft ein.

Den elektronischen Versand übernimmt der Anbieter. Die Nutzung der E-Card-Dienste ist kostenlos. Ein weiterer Vorteil: Bei einigen Services übergibt man ein eigenes Versanddatum. Dann lässt sich der Weihnachtsgruß schon jetzt erstellen - automatisch verschickt wird die Karte aber erst pünktlich zum Fest.

Originelle Motive: Edgar-Karten

Einer der bekanntesten Dienstleister zum Versand von E-Cards ist Edgar. Die hinter dem Service stehende United Ambient Media AG mit Sitz in Hamburg bietet zahlreiche Postkartenmotive für den Versand übers Netz an - klassische Bilder mit dem Weihnachtsmann und einem einfachen "Merry Christmas", aber überwiegend originellere, lustige, häufig im Comicstil gestaltete Ideen.

Bei Edgar gibt es recht originelle E-Card-Motive. (Quelle: Screenshot)

Zum Versand der E-Cards wählt man eine Vorlage aus und beschriftet diese entsprechend mit der Empfänger-Adresse. Alternativ kann man seine E-Card auch mit einem persönlichen Foto erstellen.  Als Hintergrundmotiv dient entweder ein Archivfoto aus der Edgar-Bibliothek, ein selbst hochgeladenes Bild oder eine Webcam-Aufnahme.

Der sogenannte Postamt-Service von Edgar bietet zusätzlichen Mehrwert: Nach kostenloser Anmeldung ist die Weiterleitung von E-Cards an bis zu zehn Empfänger gleichzeitig möglich. Auch das Abspeichern von favorisierten Grußkarten wird angeboten. Eigene Fotos, Videos oder Flash-Filme lädt man im Postamt bei Bedarf hoch und schickt diese an Kollegen, Bekannte, Freunde oder Familienmitglieder.

Seite 1/5

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Videos, E-Cards, Fotopostkarten: Weihnachtsgrüße übers Web verschicken" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by