Sie sind hier:
 

Festplatte: Perfekte Sicherheit mit Hardware-Verschlüsselung
Einführung in die integrierte Verschlüsselung

von Markus Franz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Wer Dateien gegen den Zugriff dritter Personen schützen möchte, kommt um Verschlüsselung nicht herum. Die Codierung direkt auf dem Laufwerk bietet enorme Vorteile gegenüber Software-Lösungen wie Bitlocker.

Alle großen Festplatten-Hersteller bieten Laufwerke mit eingebauter Verschlüsselung an. (Quelle: Screenshot)

Ohne Verschlüsselung der Festplatte kann jede Person auf den Inhalt eines Notebooks zugreifen, wenn man es irgendwo vergisst oder das Gerät sogar gestohlen wird - daher sollte sie auf jedem PC aktiv sein. Einige Festplatten bieten sogar eine Verschlüsselung auf Hardware-Ebene an, was ganz erhebliche Vorteile hat.

Das Notebook gräbt dem klassischen PC immer mehr das Wasser ab. Ein tragbarer Rechner birgt aber auch neue Gefahren, die der Nutzer im Blick behalten muss: Sollte das Gerät in fremde Hände gelangen, sind alle privaten Dokumente auf dem Laufwerk auslesbar, sofern der Besitzer keine Verschlüsselung aktiviert hat.

Hardware-Verschlüsselung

In den meisten Fällen erfolgt die Verschlüsselung der Festplatte durch ein spezielles Programm, das in das Betriebssystem integriert wurde. Microsoft liefert Windows seit Vista mit der hauseigenen Lösung BitLocker aus, Apple setzt seit geraumer Zeit FileVault am Macintosh ein. Möchten Nutzer nicht auf das Programm des Betriebssystems zurückgreifen, können sie auch dritte Anwendungen wie zum Beispiel TrueCrypt einsetzen. Alle diese Lösungen haben aber einen gravierenden Nachteil: Sie arbeiten nicht immer zuverlässig und sind nicht standardmäßig aktiv, sondern müssen nach der Installation nachträglich manuell eingeschaltet werden, was recht aufwändig sein kann. So benötigt FileVault für die Einrichtung schnell mehr als zehn Minuten.

Die meisten Unzulänglichkeiten der Software-Verschlüsselung lassen sich auf einfache Weise lösen: Mit Hilfe der Hardware. Alle bedeutenden Hersteller bieten Festplatten an, die unabhängig vom Betriebssystem Daten verschlüsselt speichern können. Derartige Laufwerke bieten eine maximale Sicherheit gleich von Beginn an - und das bei einer erheblich geringeren Belastung des Systems. Grund dafür ist, dass BitLocker und Co. die Codierung von Daten mit dem Prozessor durchführt, während Festplatten dazu einen speziellen Kryptographie-Chip nutzen.

Interne und externe Medien

Die meisten Hersteller konzentrieren sich beim Verkauf von Festplatten mit Hardware-Verschlüsselung meist auf Geschäftskunden, obwohl derartige Modelle auch für Privatpersonen preislich interessant sind. So bietet zum Beispiel Seagate seine Momentus-Reihe mit 750 Gigabyte oder mehr Platz in einem Bereich von 100 - 200 Euro an. Die Thin-Modelle der Serie sind besonders dünn und daher bestens für den Einbau in einem Notebook geeignet. Wer seinen Rechner nicht aufschrauben möchte und trotzdem ein preiswertes Laufwerk mit Hardware-Verschlüsselung sucht, sollte sich den Markt für externe Festplatten ansehen: Western Digital bietet unter der Marke "My Passport Essential" diverse 500-Gigabyte-Platten mit Kryptographie-Funktion, die sogar unter dem Preislimit von 100 Euro liegen. Auch Digitrade-Festplatten bewegen sich in diesem Bereich.

Seagate hat einige günstige Modelle mit Verschlüsselung für Notebooks im Angebot. (Quelle: Screenshot)

Fazit

Jedes Notebook sollte durch Verschlüsselung geschützt werden, damit bei einem Verlust die privaten Daten nicht durch Fremde eingesehen werden können. Hardware-Verschlüsselung ist Software-Lösungen aus den besagten Gründen klar überlegen und dabei nicht besonders teuer, wie die externen Laufwerke zeigen.

Kommentare zu diesem Artikel

Wer Dateien gegen den Zugriff dritter Personen schützen möchte, kommt um Verschlüsselung nicht herum. Die Codierung direkt auf dem Laufwerk bietet enorme Vorteile gegenüber Software-Lösungen wie Bitlocker.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
32403
Festplatte: Perfekte Sicherheit mit Hardware-Verschlüsselung
Festplatte: Perfekte Sicherheit mit Hardware-Verschlüsselung
Wer Dateien gegen den Zugriff dritter Personen schützen möchte, kommt um Verschlüsselung nicht herum. Die Codierung direkt auf dem Laufwerk bietet enorme Vorteile gegenüber Software-Lösungen wie Bitlocker.
http://www.netzwelt.de/news/89923-festplatte-perfekte-sicherheit-hardware-verschluesselung.html
2011-12-17 11:18:33
News
Festplatte: Perfekte Sicherheit mit Hardware-Verschlüsselung