Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • Kassenschlager neu aufgelegt: Samsung Galaxy S Plus im Test
 

Kassenschlager neu aufgelegt: Samsung Galaxy S Plus im Test
Stärkerer Prozessor, neuer Akku

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Vom Galaxy S verkaufte Samsung über 10 Millionen Einheiten. Trotz des Nachfolgers Galaxy S2 lässt der Hersteller das Modell aber nicht auslaufen, sondern bringt es in einer verbesserten Variante als Galaxy S Plus erneut auf den Markt.

Samsung spendiert seinem Erfolgsmodell Galaxy S in der Plus-Variante einen schnelleren Prozessor und einen stärkeren Akku. Die Schwachstellen des ursprünglichen Modells bleiben jedoch unverändert. Dennoch zeigt das Galaxy S Plus, dass es trotz des Nachfolgers Galaxy S2 noch nicht zum alten Eisen gehört.

Auf den ersten Blick hat sich zwischen Galaxy S und Galaxy S Plus nichts verändert. Lediglich das Muster des Akku-Deckels erscheint etwas feinkörniger und der "With Google"-Schriftzug ist verschwunden. Entfernt der Nutzer den Akku-Deckel, wird ihm aber die erste Neuerung des Modells ins Auge stechen: Der Akku bietet nun eine Kapazität von 1.650 Milliamperestunden - 150 Milliamperestunden mehr als zuvor.

In einer spürbaren Steigerung der Laufzeit macht sich dies aber nicht bemerkbar. Ironischerweise gibt Samsung für das Galaxy S Plus mit 6,5 Stunden sogar eine kürzere maximale Gesprächszeit als noch beim Galaxy S an (6,7 Stunden), der stärkere Prozessor lässt grüßen. Je nach Nutzungsintensität dürfte das Samsung Galaxy S Plus ein bis anderthalb Tage ohne Stromzufuhr durchhalten.

Leichte Beschleunigung

Spürbarer ist dagegen ein Leistungsschub beim neu verbauten Prozessor. Dieser taktet nun mit 1,4 statt mit einem Gigahertz. Apps starten einen Tick schneller, das gesamte System läuft gefühlt zudem etwas geschmeidiger.

In Benchmark-Ergebnissen schlägt sich dies aber nicht nieder: Beim Browsermark-Test erreicht das Smartphone 32.928 Punkte, das Galaxy S 32.735 Punkte. Der Sunspider-Test machte dem Testgerät sogar Probleme. Es benötigte dafür 13.971,9 Millisekunden, das Galaxy S brauchte dafür nur 5.984,6 Millisekunden. Im AnTuTu Benchmark geht das Galaxy S Plus dagegen mit 3.563 zu 2.785 Punkten als klarer Sieger hervor.

Samsung Galaxy S Plus

Zurück XXL Bild 1 von 4 Weiter Bild 1 von 4
Optisch gibt es kaum einen Unterschied zum Galaxy S. (Bild: netzwelt)

Kleinere Korrekturen

Die weiteren Neuerungen liegen im Detail. Das Galaxy S Plus unterstützt nun den schnelleren Mobilfunkstandard HSPA+, der Downloads mit bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde ermöglicht. Als Betriebssystem kommt ab Werk Android 2.3 zum Einsatz. Das Galaxy S wurde mit Android 2.1 ausgeliefert, erhielt später aber Updates auf die neueren Version 2.2 und 2.3.

Anders als die ebenfalls noch erhältliche Galaxy S-Variante GT-I9003 besitzt das Galaxy S Plus wieder ein Super-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Der unglaubliche Kontrast, die hohe Farbtreue und die scharfe Darstellung begeisterten netzwelt schon beim ursprünglichen Modell. Angemerkt sei allerdings, dass das Display einen kleinen Blickwinkel besitzt und weiße Flächen auf dem Modell stets eher gräulich wirken.

Kamera ohne Fotoleuchte

Nichts geändert hat sich dagegen an der verbauten 5-Megapixel-Kamera. Die Bildqualität ist auch im Vergleich mit aktuellen Modellen immer noch gut. Selbst feine Details werden korrekt dargestellt. Ein Bildrauschen ist nicht zu erkennen. Auch an den HD-Videoaufnahmen lässt sich wenig aussetzen. Ein mit dem Galaxy S Plus aufgenommenes Bild finden Sie hier, ein Video hier.

Allerdings fehlen dem Smartphone weiterhin eine Kamera-Taste und eine LED-Fotoleuchte. Während sich die fehlende Kamera-Taste noch verschmerzen lässt, ist die fehlende Fotoleuchte ein dicker Minuspunkt. Nicht nur beim Fotografieren wird der Nutzer diese vermissen, sondern auch wenn er das Smartphone als Taschenlampe nutzen will - hier bleibt ihm nur die Suche nach einer App, die das Display als Lichtquelle verwendet.

Gute Figur

Auch optisch macht das Galaxy S Plus trotz des unveränderten Designs eine gute Figur. Mit einer Dicke von 9,9 Millimetern zählte das Handy schon bei seiner Erstveröffentlichung 2010 zu den dünnsten Smartphones und auch im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz wirkt das Galaxy S Plus alles andere als dick.

Besonders edel wirkt das Modell aufgrund der Kunststoffhülle aber auch nicht. Das Gehäuse fühlt sich zudem im Test seifig an und entpuppte sich als äußerst rutschig. Eine angeraute Rückseite im Stil des Samsung Galaxy W wäre daher wünschenswert gewesen.

Fazit

Das Samsung Galaxy S wirkt auch ein Jahr nach seinem Erscheinen noch nicht antiquiert. Die Plus-Variante bringt zudem einen leichten Leistungsschub. Das Modell stellt eine gute Alternative für anspruchsvollere Nutzer dar, denen aktuelle Flaggschiff-Modelle wie das Galaxy S2 zu teuer sind. Ein Umstieg vom Galaxy S auf das Galaxy S Plus lohnt aber nicht.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Samsung Galaxy S Plus lautet 459 Euro. Im Versandhandel kostet das Smartphone aktuell rund 270 Euro, das Galaxy S rund 300 Euro.

Einen ausführlichen Testbericht zum Samsung Galaxy S finden Sie auf netzwelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Vom Galaxy S verkaufte Samsung über 10 Millionen Einheiten. Trotz des Nachfolgers Galaxy S2 lässt der Hersteller das Modell aber nicht auslaufen, sondern bringt es in einer verbesserten Variante als Galaxy S Plus erneut auf den Markt.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
32343
Kassenschlager neu aufgelegt: Samsung Galaxy S Plus im Test
Kassenschlager neu aufgelegt: Samsung Galaxy S Plus im Test
Samsung bringt das Erfolgshandy Galaxy S in einer Plus-Variante erneut auf den Markt. Neu sind Prozessor und Akku.
http://www.netzwelt.de/news/89856-kassenschlager-neu-aufgelegt-samsung-galaxy-s-plus-test.html
2011-12-09 15:18:41
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/sopcast-teas6355.jpg
News
Kassenschlager neu aufgelegt: Samsung Galaxy S Plus im Test