Sie sind hier:
 

Tokio Motor Show 2011: Futuristische Autos von Toyota, Honda und Co.
Transformer und Smartphone-Oberflächen

von Annika Demgen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Die Zukunft ist jetzt, jedenfalls auf der Tokio Motor Show 2011. Dort zeigen japanische Hersteller derzeit, wie sie sich künftige Mobilitätskonzepte vorstellen.

Die Tokio Motor Show hält viele Überraschungen für ihre Besucher bereit. Neben einem "rollenden Smartphone" von Toyota finden sich auch neue Mobilitätskonzepte, die das Auto mit dem eigenen Smartphone und darüber mit Freunden und Bekannten in der näheren Umgebung verbinden. Selbst eine Art Mini-Transformer ist auf der Automesse zu finden.

Das Q-Concept-Car von Suzuki ist nur 2,5 Meter lang und 1,3 Meter breit und bietet dennoch zwei Personen Platz. (Quelle: Suzuki)

Science-Fiction scheint für die japanischen Autohersteller auf der diesjährigen Tokio Motor Show eine wesentliche Quelle der Inspiration gewesen zu sein, denn ihre futuristischen Modelle zeigen, wie die Zukunft der Mobilität aussehen könnte. Die Trends gehen definitiv weg von konventionellen Lenkrädern, hin zu Joystick-ähnlichen Steuerungshilfen. Außerdem sind kompakte Citycruiser mit Smartphone-Integration und Null-Emissionen-Technologie schwer im Kommen.

Kobot - der Transformer

Der japanische Hersteller Kowa Tmsuk stellt mit seiner Kobot-Autoreihe beispielsweise Citycruiser vor, die sich auf Knopfdruck noch kleiner machen können als sie eh schon sind. Der Fahrer steuert die Transformation seines Autos dabei via Smartphone. Selbst die kleinsten Parklücken können so problemlos genutzt werden.

Der Micro Commuter von Honda

Auch das Micro Commuter Concept-Auto von Honda bezieht Smartphones gezielt in das Beförderungskonzept mit ein. Der Nutzer steckt sein Mobiltelefon in den vorgesehenen Slot im Innenraum des Wagens und schon leuchten die Inhalte des Geräts auf der Innenseite der Windschutzscheibe auf.

An der Vorderseite des Wagens befindet sich zudem ein Bildschirm, über den der Fahrer mit anderen Verkehrsteilnehmern kommunizieren kann. Überdies lässt sich das Auto personalisieren, denn an den Seiten verfügt es über Flächen, die ähnlich wie bei einem Handygehäuse nach Belieben ausgetauscht und verändert werden können.

Das Q-Konzept von Suzuki

Hersteller Suzuki setzt bei seinem Q-Konzept-Modell ebenfalls auf die Smartphone-Unterstützung. Das nur 2,5 Meter lange und 1,3 Meter schlanke Auto kann dadurch neben Routenberechnung und Einspeicherung derselben auch auf aktuelle Gefahren wie beispielsweise heraneilende Fahrradfahrer hinweisen. Trotz seiner geringen Größe bietet der Citycruiser zudem Platz für zwei Personen.

Auto mit Touchscreen-Oberfläche

Toyota zeigte auf der Tokio Motor Show einen Wagen, dessen Oberfläche einen Touchscreen-Bildschirm darstellt. Der Toyoto Fun-Vii besitzt eine Internetverbindung und ermöglicht so zusätzlich die Verbindung mit anderen Wagen in der Umgebung. Dadurch ist es beispielsweise möglich, sich mit Freunden, die sich ebenfalls in einem Auto in der Nähe befinden, zu kommunizieren. Außerdem kann das äußere Display nach Belieben modifiziert werden.

Daihatsu FC Sho Case

Daihatsu setzt bei seinem sehr ausgefallenen, kubistischen Präsentationsmodell nicht auf Smartphone-Unterstützung, sondern auf eine neue Null-Emissionen-Technologie. Anstatt Benzin benötigt der drei Meter lange, 1,4 Meter breite und nur 1,9 Meter hohe Viersitzer Hydrazinhydrat. Dieses kann Daihatsu zufolge überall hergestellt werden und die CO2-Emissionen des Autos auf Null reduzieren. Die Sitze des Wagens klappen sich zudem auf Wunsch automatisch zusammen.

Kommentare zu diesem Artikel

Die Zukunft ist jetzt, jedenfalls auf der Tokio Motor Show 2011. Dort zeigen japanische Hersteller derzeit, wie sie sich künftige Mobilitätskonzepte vorstellen.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
32322
Tokio Motor Show 2011: Futuristische Autos von Toyota, Honda und Co.
Tokio Motor Show 2011: Futuristische Autos von Toyota, Honda und Co.
Auf der Tokio Motor Show 2011 zeigten japanische Hersteller ihre Vision von zukünftigen Automobilkonzepten.
http://www.netzwelt.de/news/89835-tokio-motor-show-2011-futuristische-autos-toyota-honda-co.html
2011-12-08 11:32:57
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/q-concept-car-suzuki-nur-25-meter-lang-13-meter-breit-bietet-dennoch-zwei-personen-platz-bild-suzuki10414.jpg
News
Tokio Motor Show 2011: Futuristische Autos von Toyota, Honda und Co.