Sie sind hier:
 

Instagram: Android-App in Arbeit
Nach großem iOS-Erfolg

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Der Foto-Sharing-Dienst Instagram arbeitet an einer Android-App. Bislang ist das Programm nur für Apple iOS-Geräte erhältlich. Ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

Die beliebte Foto-App Instagram wird es künftig nicht mehr nur für Apples i-Geräte sondern auch für Android-Handys und Tablet-PCs geben. Das gab Instagram-Chef Kevin Systrom auf der Konferenz LeWeb in Paris bekannt. Ein Erscheinungstermin steht aber nocht nicht fest.

Instagram gibt es bald auch für Android. (Quelle: Instagram)

Instagram zählt zu den beliebtesten iOS-Apps. Aktuell hat das kostenlose Programm laut einem Bericht des US-Technik-Magazins Cnet 14 bis 15 Millionen Nutzer. In den iTunes Store Charts liegt die App in der Rubrik Fotografie nahezu weltweit auf Platz 1 - trotz starker Konkurrenz, etwa von Branchengrößen wie Twitter. Das Programm ermöglicht es, aufgenommene Bilder mit Filtern zu versehen, so lassen sich laut Hersteller alltägliche Aufnahmen in wahre Kunstwerke verwandeln. Verbreiten lassen sich die gemachten Aufnahmen dann direkt über Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Flickr, Tumblr, Foursquare und Posterous.

Erscheinungstermin für Android-App noch unbekannt

Einen Erscheinungstermin für die Android-App nannte Systrom noch nicht. Aktuell seien zwei Entwickler des Teams für Android abgestellt, fügte er nach der Ankündigung nur hinzu. Künftig will Instagram auch verstärkt Werbeeinnahmen generieren. Aktuell sei beispielsweise bereits Audi Werbepartner bei Instagram und verteile Fotos über den Dienst, sagte Systrom.

Der Grund, warum es Instagram bislang nur für iOS gebe, sei einfach. Als das Unternehmen startete, besaßen alle in der Firma nur ein iPhone. Den Erfolg der iPhone-App führt Systrom vor allem auf die verbesserte Kamera-Leistung des iPhone 4 zurück. Er bezeichnete das Modell als Wendepunkt, dessen Potential Instagram erkannt und ausgenutzt habe. Das iPhone 4 zählt laut Apple zu den meistgenutzten Kameras im Foto-Dienst Flickr.

Registrieren bei Instagram

Zurück XXL Bild 1 von 12 Weiter Bild 1 von 12
Um sich bei Instagram zu registrieren, können Sie zwei Wege wählen: per E-Mail oder über Ihren Facebook-Account. Wir stellen die Variante über die E-Mail vor. Um sich per E-Mail-Adresse zu registrieren, tippen Sie den entsprechenden Punkt an. (Bild: Screenshot/Instagram) (Quelle: Screenshot/Instagram)

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
32321
Instagram: Android-App in Arbeit
Instagram: Android-App in Arbeit
Die Foto-App Instagram wird es bald auch für Android geben.
http://www.netzwelt.de/news/89834-instagram-android-app-arbeit.html
2011-12-08 11:00:23
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/instagram-gibt-bald-android-bild-instagram10416.png
News
Instagram: Android-App in Arbeit