Sie sind hier:
 

Vergleichstest: Das bieten aktuelle NAS-Systeme Testergebnisse im Überblick

SHARES

Klein, leistungsstark, viel Speicherplatz: NAS-Systeme schicken sich als flexible Datenzentralen im Heimnetzwerk an. Netzwelt testete sechs Geräte - und kürte einen Testsieger und ein weiteres NAS-System zum Spartipp.

Netzwerkspeicher qualifizieren sich als Datenzentralen im Heimnetzwerk. Das Siegergerät im netzwelt-Test empfiehlt sich vor allem mit großem Leistungsumfang und ausgewachsenem Betriebssystem. Wer es billiger mag, kann unseren Spartipp in Betracht ziehen.

Teilen von Inhalten in Netzwerken ist mittlerweile kein Problem mehr, selbst Mac- und Windows-Rechner kommunizieren weitgehend reibungsfrei miteinander. Wenn es aber nicht nur das Album der Lieblingsband ist, das der Mitbewohner freigeben soll, sondern eine Partizipation an umfangreichen Datenmengen gefragt ist, muss eine Alternative zur bilateralen Rechnerverbindung her. Die externe Festplatte scheidet aus, weil umständliches Hin- und Hertragen nervt.

Besser gelingt die Datenteilung mit sogenannten NAS-Systemen. NAS steht für Network Attached Storage - das sind Dateiserver, die abhängig von der Gerätevariante mit unterschiedlichen Festplatten ausgeliefert und per Ethernetbuchse an den Router im Haus angeschlossen werden. Auf diese Weise können alle ans Heimnetzwerk angekoppelten Geräte auf Dokumente, Musik, Videos oder Fotos des zentralen Datenspeichers zugreifen.

Netzwelt hat sechs dieser NAS-Systeme getestet. Darunter befanden sich größtenteils Zwei-Schacht-Systeme, aber auch der D-Link DNS-345 mit vier Einschüben für Festplatten. Drei der überprüften Lösungen liefern die Hersteller komplett mit HDDs aus - besonders interessant für Anwender, die Geld sparen und sich keine Gedanken über den Zukauf und die Formatierung von Festplatten machen wollen.

Vielseitige Speicherstation: NAS-System Synology DS212+ im Test

Zurück XXL Bild 1 von 10 Weiter Bild 1 von 10
Der 1,25 Kilogramm schwere Netzwerkspeicher kommt im schwarzen Kunststoffgehäuse daher. (Bild: netzwelt)

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Firestarter schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: Das bieten aktuelle NAS-Systeme

    Es muss natürlich Terabyte heißen. Bitte den Fehler zu entschuldigen.

    Gruß Firestarter
  • ÜberraschungsPlatte schrieb Uhr
    AW: Vergleichstest: Das bieten aktuelle NAS-Systeme

    "Ein echter Spartipp für alle Anwender mit weniger Ansprüchen ist das N2A2 von LG für 180 Euro mit zwei Gigabyte Speicher." Also ein Spartipp bei 90€/GB? Glaube da ist wohl irgendwo eine 10^3 unter den Tisch gefallen oder? (-;
Infos zum Artikel
Autor
Alexander Zollondz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick