Samsungs neue Mittelklasse

W statt S: Samsung Galaxy W im Test

Nach S kommt W - zumindest im Samsung-Produktalphabet. Die Modelle mit dem Buchstaben W im Namen sollen künftig die Lücke zwischen Einsteiger-Produkten und hochpreisigen Flaggschiffen wie dem Samsung Galaxy S und dem Samsung Galaxy S2 schließen. Das gelingt dem Samsung Galaxy W im Test relativ gut.

?
?



Samsung Galaxy W: Das Samsung Galaxy W ist eine preiswerte Alternative zu teuren Flaggschiff-Modellen. Der vergleichsweise geringe Straßenpreis macht das Modell auch als Einsteigergerät interessant. Zum Video: Samsung Galaxy W

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Blasse Farben
  2. 2Dicker Bauch
  3. 3Im Web schneller als Galaxy S und iPhone 4
  4. 4Android und TouchWiz
  5. 5Kamera liefert gute Bilder
  6. 6Fazit
Werbung

Das Samsung Galaxy W bildet zusammen mit dem Samsung Galaxy R die neue Mittelklasse des Smartphone-Herstellers. Ein Blick auf die Ausstattungsliste offenbart: Bis auf einen Dual-Core-Prozessor, ein paar Megapixel bei der Kamera und die Super-AMOLED-Display-Technik hat der Hersteller keine größeren Abstriche im Vergleich zum laut Liste fast 300 Euro teureren Flaggschiff Samsung Galaxy S2 gemacht.

Blasse Farben

Allerdings müssen Nutzer einen etwas kleineren Touchscreen bei dem Modell in Kauf nehmen. Das Display des Samsung Galaxy W misst in der Diagonalen 3,7 Zoll (9,4 Zentimeter). Es ist also einen Tick größer als das von Apples iPhone 4S (3,5 Zoll), aber deutlich kleiner als die Bildschirme der Flaggschiff-Modelle von Samsung (4 beziehungsweise 4,3 Zoll). Dank der Displaygröße lässt sich das Galaxy W noch gut in der Hosentasche transportieren ohne aufzutragen, gleichzeitig ist das Display groß genug, damit der Nutzer beim Surfen im Web nicht ständig scrollen und zoomen muss.

Die Auflösung des Displays beträgt 800 x 480 Pixel, dementsprechend scharf ist die Darstellung. Allerdings ist der Bildschirm im Vergleich selbst bei voller Helligkeit dunkler als andere Handy-Displays. Die Farben wirken dadurch leicht blass und wenig kraftvoll. Besonders weiße Flächen wirken eher gräulich.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Home Entertainment Im Vergleich NAS als TV-Empfänger und Media Player

Mit Softwareerweiterungen werden Netzwerkspeicher zu TV-Zentrale und Media Player für das Wohnzimmer. Netzwelt gibt einen Überblick über...

Verkehrte Netzwelt Verkehrte Netzwelt Die geheime Video-Botschaft der Katze

Eine Welt ohne Katzen-Videos ist langweilig und eintönig. Den samtpfotigen Vierbeinern gehört das Internet. Es ist also höchste Zeit für ein...



Forum