Sie sind hier:
 

Toyota Fun-Vii: Das Auto als Touchscreen-Oberfläche
Ein Smartphone auf vier Rädern

von Alexander Zollondz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Mehr als nur ein Auto: Das Fun-Vii ist eine riesige Touch-Oberfläche. Der Hersteller zeigt die Konzeptstudie auf der Tokyo Motor Show.

Die Zukunft des Autos oder völlig sinnfrei? Toyota zeigt auf der Tokyo Motor Show einen Dreisitzer, der innen und außen mit einer Touchscreen-Fläche überzogen ist. Das Fahrzeug wird damit zum zentralen Netzwerk-Terminal für Nachrichten und andere Informationen.

Autos sind heute nicht mehr nur Fahrzeuge, sondern schon längst rollende Netzwerke mit einem Haufen Technik an Bord. Was in Zukunft alles möglich sein wird, zeigt Toyota auf der Messe Tokyo Motor Show in Japans Hauptstadt. Das Fun-Vii ist ein Konzeptauto, dessen Innen- und Außenfläche aus einer berührungsempflindlichen Touch-Oberfläche besteht.

Berührungsempfindlich: Toyota zeigt das Fun-Vii auf der Tokyo Motor Show. (Quelle: Toyota)

Das Auto als Kommunikationshub

Fun Vii ist eine Abkürzung und steht für Vehicle Interactive Internet, was mehr verrät über die Funktionen des Zukunftsautos. So besitzt das Fahrzeug einen Netzwerkanschluss mit direktem Link zur Online-Welt, über den Updates eingespielt, aber auch andere Inhalte zur Verfügung gestellt werden.

Diese werden dann auf der Touchscreen-Oberfläche dargestellt. Farbe und angezeigte Inhalte können dabei verändert werden, wie Toyota mitteilt. Dies mache es möglich, dass das Auto zum Terminal zur Anzeige von Nachrichten oder anderer Informationen werde.

Toter-Winkel-Kontrolle

Toyota hält sich ingsesamt bedeckt mit Informationen zum Fun-Vii, teilt aber mit, dass sich das Konzeptauto mit umgebenden Fahrzeugen verbinden könne. Auf diese Weise sei es möglich, Autos in toten Winkeln zu erkennen oder sich mit Freunden in der Nähe kurzzuschließen.

Viele weitere Angaben macht der Hersteller derzeit nicht. Bekannt ist aber, dass das Fun-Vii rund vier Meter lang, 1,7 Meter breit und 1,4 Meter hoch ist. Der Radstand beträgt 2,75 Meter.  

Highlights der Detroit Motor Show 2013

Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
netzwelt Newsletter Alle aktuellen Themen in einer E-Mail
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
article
32214
Toyota Fun-Vii: Das Auto als Touchscreen-Oberfläche
Toyota Fun-Vii: Das Auto als Touchscreen-Oberfläche
Toyota zeigt auf der Tokyo Motor Show ein Auto, das als Displayfäche für Informationen dient.
http://www.netzwelt.de/news/89722-toyota-fun-vii-auto-touchscreen-oberflaeche.html
2011-11-30 11:18:06
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/beruehrungsempfindlich-toyota-zeigt-fun-vii-tokyo-motor-show-bild-toyota10224.jpg
News
Toyota Fun-Vii: Das Auto als Touchscreen-Oberfläche