Sie sind hier:
  • Digitalkamera
  • Sony Cybershot TX55 im Test: Schmale Kompaktkamera mit Touchscreen
 

Sony Cybershot TX55 im Test: Schmale Kompaktkamera mit Touchscreen
5x Zoom, 3,3 Zoll großer OLED-Bildschirm

von Jan Johannsen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Ab einem gewissen Zeitpunkt ist kleiner, schmaler und flacher nicht mehr gleichbedeutend mit besser. Die Sony Cybershot TX55 liefert zwar gute Bilder, erschwert mit ihrer Bauform dem Nutzer allerdings die Bedienung.

Diese Kamera passt sogar in enge Hosen- und kleine Handtaschen: Die Sony Cybershot TX55 verfügt über ein Objektiv, das im nur 13,2 Millimeter dicken Gehäuse bleibt und wird über einen Touchscreen bedient. Die geringen Abmessungen können sich aber auch zu einem Problem entwickeln.

OLED-Bildschirm und innenliegendes Objektiv

Sony stattet die Cybershot TX55 mit einem hauseigenen Exmor-R-CMOS-Bildsensor aus, der bei einer für eine Kompaktkamera typischen Größe von 1/2,3 Zoll eine Auflösung von 16,2 Megapixeln liefert. Videos nimmt er in Full-HD-Auflösung auf.

Das Objektiv der TX55 verbleibt immer in dem flachen Gehäuse und bietet dem Fotografen einen fünffachen Zoom. Umgerechnet ins Kleinbildformat reicht die Brennweite von 26 bis 130 Millimeter. Sonys Bildstabilisator SteadyShot sorgt auch bei längeren Belichtungszeiten für eine schärfere Aufnahme. Der Autofokus arbeitet schnell und präzise.

Dem Nutzer stehen bei der TX55 zahlreiche Aufnahmeprogramme zur Auswahl. Neben einer "intelligenten" und einer "überlegenen" Automatik bietet die Kamera unter anderem ein Schwenk-Panorama, 3D-Aufnahmen, 15 Szenenprogrammen und eine Programm-Automatik, in der der Fotograf die meisten Einstellungen selbst festlegt.

Sony Cybershot TX55 im Test

Zurück XXL Bild 1 von 5 Weiter Bild 1 von 5
Hauseigener Exmor-R-CMOS-Sensor mit 16,2 Megapixeln Auflösung und einer Fläche in Standard-Größe.

Auf der Rückseite der Cybershot TX55 befindet sich ein 3,3 Zoll großer OLED-Touchscreen, der nicht nur zur Bedienung, sondern auch als Sucher und zur Bildwiedergabe dient. Bei einer Auflösung von 1,2 Megapixeln bietet seine Anzeige ein detailliertes Bild und große Blickwinkel.

Ein Touchscreen und viele Aufnahmeprogramme

Zur Bedienung der Sony Cybershot TX55 benötigt der Fotograf beide Hände. Die Schaltflächen auf dem Touchscreen lassen sich nur bequem und sinnvoll drücken, wenn der Nutzer hierfür die Finger der zweiten Hand zur Hilfe nimmt. Mit einer Hand muss er die Finger verrenken und erreicht trotzdem nicht den gesamten Bildschirm.

Der Touchscreen reagiert schon auf leichte Berührungen und ermöglicht so eine schnelle Veränderung von Einstellungen. Zuerst muss sich der Nutzer allerdings an die teilweise ungewöhnliche Pfade in der Nutzerführung bei Sony gewöhnen.

Auf dem Startbildschirm kann der Fotograf direkt die Einstellungen für den Blitz und den Selbstauslöser aufrufen sowie die Bildwiedergabe starten und den Touch-Fokus aktivieren. Darüber hinaus stehen ein Aufnahmeknopf für Videos sowie Verknüpfungen zur Auswahl des Aufnahmeprogramms und eines Menüs bereit

In dem Menü verändert der Nutzer Aufnahmeeinstellungen wie die Bildgröße, die Lichtempfindlichkeit, die Belichtungskorrektur oder den Weißabgleich. Vier von ihnen kann er gegen die Schaltflächen am linken Rand des Startbildschirms austauschen. Grundeinstellungen der Kamera kann er im Hauptmenü verstellen, das er aus diesem Menü über die Schaltfläche mit dem Werkzeugkoffer erreicht.

Viele Details und wenig Bildrauschen

Die Aufnahmen der Sony Cybershot TX55 überzeugen mit einer hohen Detailgenauigkeit und daraus folgenden klaren Konturen. Nur bei sehr feinen Elementen wie Haaren gelangt die Kamera an ihre Grenzen. Die Farben wirken natürlich und Kontraste setzt sie angenehm um.

Das Bildrauschen fällt erstaunlich gering aus. Erst bei einer Lichtempfindlichkeit von ISO 800 sind seine Auswirkungen erstmals zu erkennen - wenn der Fotograf die Aufnahmen in Originalgröße betrachtet. Verkleinert auf ein Viertel der ursprünglichen Größe eignen sich die Bilder sogar noch durchaus für den privaten Gebrauch.

Sony Cybershot TX55 Testbilder

Zurück XXL Bild 1 von 7 Weiter Bild 1 von 7
Zimmerbeleuchtung aus, Blitzlicht ein: ISO 200, Blende 3.5, 1/10 Sekunde.

Videos nimmt die Cybershot TX55 in Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Die Filme bieten ebenfalls eine hohe Detailgenauigkeit und natürlich wirkende Farben. Der Bildstabilisator und der Autofokus sorgen in der Regel für ein scharfes Bild.

Die gesamte Brennweite des Objektivs steht zur Verfügung, die Bewegung wird aber auf ein für bewegte Bilder angenehmes Maß begrenzt. Bewegt der Nutzer die Kamera zu schnell, leuchtet ein Warnsymbol auf. Der automatische Weißabgleich könnte etwas schneller arbeiten, liefert aber gute Ergebnisse. Der Ton der TX55 ist klar und deutlich zu verstehen.

Zu kompaktes Gehäuse mit kleiner Speicherkarte

Das Gehäuse der Sony Cybershot TX55 besteht aus Metall und wirkt elegant und hochwertig, Mängel bei der Verarbeitung sind nicht zu erkennen. Der Fotograf muss die Kamera aber mit beiden Händen greifen, damit er sie sicher hält.

Fotos und Videos speichert die TX55 auf einer MicroSD(HC)-Speicherkarte ab. Sony stattet die Cybershot mit einem Mini-HDMI- und einem Mini-USB-Anschluss aus. Den Lithium-Ionen-Akku lädt der Nutzer über ein externes Netzteil direkt in der Kamera auf.

Fazit: Kleine Kamera, große Bildqualität

Sony liefert mit der Cybershot TX55 eine Kompaktkamera ab, deren Bedienung über den Touchscreen sich erlernen lässt, die aber vor allem mit einer hervorragenden Bildqualität überzeugt. Allerdings fällt das Gehäuse so klein und flach aus, dass sie sich nur unsicher halten und umständlich bedienen lässt.

Die unverbindliche Preisempfehlung von Sony für die Cybershot TX55 beträgt 379 Euro. Bei Online-Händlern ist die Kompaktkamera bereits für rund 315 Euro erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Ab einem gewissen Zeitpunkt ist kleiner, schmaler und flacher nicht mehr gleichbedeutend mit besser. Die Sony Cybershot TX55 liefert zwar gute Bilder, erschwert mit ihrer Bauform dem Nutzer allerdings die Bedienung.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
32184
Sony Cybershot TX55 im Test: Schmale Kompaktkamera mit Touchscreen
Sony Cybershot TX55 im Test: Schmale Kompaktkamera mit Touchscreen
Die flache Cybershot TX55 von Sony liefert hervorragende Bilder, fällt für normalgroße Hände allerdings zu klein aus.
http://www.netzwelt.de/news/89690-sony-cybershot-tx55-test-schmale-kompaktkamera-touchscreen.html
2011-11-29 15:32:30
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/tasten-fernbedienung-leuchten-zudem-sauber-beschriftet-bild-netzwelt6311.jpg
News
Sony Cybershot TX55 im Test: Schmale Kompaktkamera mit Touchscreen