Neuer Nah-Modus und kürzeres USB-Kabel

Kinect: Microsoft kündigt Bewegungssteuerung für Windows an

Microsoft wird seine für die Spielekonsole Xbox 360 entwickelte Bewegungssteuerung Kinect demnächst auch für Windows-PCs anbieten. Den Sensor hat Microsoft dafür speziell an den Einsatz am Schreibtisch angepasst und verbessert. Erhältlich sein soll Kinect für Windows voraussichtlich im Frühjahr 2012.

?
?

Die PC-Version von Microsoft Kinect erscheint mit einem kürzeren USB-Kabel und einem kleinen Stecker. (Bild: netzwelt)
Die PC-Version von Microsoft Kinect erscheint mit einem kürzeren USB-Kabel und einem kleinen Stecker. (Bild: netzwelt)
Werbung

Die größte Änderung gegenüber der Xbox-Version ist sicherlich der sogenannte Nah-Modus. Der Kinect-Sensor ist damit in der Lage, auch Objekte in nächster Nähe zu sehen und Bewegungen dieser in Steuerungsbefehle umzusetzen. Laut Microsoft soll der minimale Abstand zwischen Sensor und Objekt 50 Zentimeter betragen. Bei der Xbox 360 muss der Nutzer dagegen einen Mindestabstand von 1,80 Meter zum Sensor einhalten - spielt man zu zweit, beträgt der Mindestabstand sogar 2,40 Meter. 

Start im Frühjahr 2012

Weitere Verbesserungen gegenüber der ursprünglichen Kinect-Version sind ein kürzeres USB-Kabel und ein kleinerer Stecker, damit am Computer Platz für den Anschluss weiterer USB-Geräte bleibt. Offen ist, ob Microsoft den Sensor auch dahingehend angepasst hat, dass der Nutzer ihn im Sitzen steuern kann. Die Xbox-Version muss den gesamten Körper erkennen, andernfalls funktioniert die Bewegungssteuerung nicht.

Erscheinen soll Kinect für Windows im Frühjahr 2012. Zeitgleich wird ein Programm zur kommerziellen Nutzung der Kinect starten. Einen Preis nennt Microsoft für die Steuerung noch nicht. Die Xbox-Version ist aktuell für knapp 110 Euro erhältlich. Eine Kinect-ähnliche Steuerung für Windows PCs hatte Asus bereits auf der CeBIT in diesem Jahr gezeigt. Die Asus WAVI Xtion ist aber bislang nicht in Deutschland erhältlich, lediglich die Streaming-Box WAVI ist hierzulande erschienen.

Einen ausführlichen Testbericht zu Microsoft Kinect für Xbox 360 finden Sie auf netzwelt.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Microsoft Kinect

Microsoft Kinect
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 298.00
Microsoft Kinect im Test

Microsoft schafft den Controller ab - kann das gut gehen? Die netzwelt-Redaktion testete Kinect auf Herz und Nieren und war positiv überrascht. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema



Forum