Sie sind hier:
  • Kinect: Microsoft kündigt Bewegungssteuerung für Windows an
 

Kinect: Microsoft kündigt Bewegungssteuerung für Windows an
Neuer Nah-Modus und kürzeres USB-Kabel

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Die Bewegungssteuerung Kinect soll nach der Xbox 360 nun auch Windows-PCs erobern. Im Frühjahr 2012 will Microsoft eine speziell angepasste Kinect-Version veröffentlichen. Sie ermöglicht unter anderem einen geringeren Abstand zum Sensor.

Microsoft wird seine für die Spielekonsole Xbox 360 entwickelte Bewegungssteuerung Kinect demnächst auch für Windows-PCs anbieten. Den Sensor hat Microsoft dafür speziell an den Einsatz am Schreibtisch angepasst und verbessert. Erhältlich sein soll Kinect für Windows voraussichtlich im Frühjahr 2012.

Die PC-Version von Microsoft Kinect erscheint mit einem kürzeren USB-Kabel und einem kleinen Stecker.

Die größte Änderung gegenüber der Xbox-Version ist sicherlich der sogenannte Nah-Modus. Der Kinect-Sensor ist damit in der Lage, auch Objekte in nächster Nähe zu sehen und Bewegungen dieser in Steuerungsbefehle umzusetzen. Laut Microsoft soll der minimale Abstand zwischen Sensor und Objekt 50 Zentimeter betragen. Bei der Xbox 360 muss der Nutzer dagegen einen Mindestabstand von 1,80 Meter zum Sensor einhalten - spielt man zu zweit, beträgt der Mindestabstand sogar 2,40 Meter.

Start im Frühjahr 2012

Weitere Verbesserungen gegenüber der ursprünglichen Kinect-Version sind ein kürzeres USB-Kabel und ein kleinerer Stecker, damit am Computer Platz für den Anschluss weiterer USB-Geräte bleibt. Offen ist, ob Microsoft den Sensor auch dahingehend angepasst hat, dass der Nutzer ihn im Sitzen steuern kann. Die Xbox-Version muss den gesamten Körper erkennen, andernfalls funktioniert die Bewegungssteuerung nicht.

Erscheinen soll Kinect für Windows im Frühjahr 2012. Zeitgleich wird ein Programm zur kommerziellen Nutzung der Kinect starten. Einen Preis nennt Microsoft für die Steuerung noch nicht. Die Xbox-Version ist aktuell für knapp 110 Euro erhältlich. Eine Kinect-ähnliche Steuerung für Windows PCs hatte Asus bereits auf der CeBIT in diesem Jahr gezeigt. Die Asus WAVI Xtion ist aber bislang nicht in Deutschland erhältlich, lediglich die Streaming-Box WAVI ist hierzulande erschienen.

Einen ausführlichen Testbericht zu Microsoft Kinect für Xbox 360 finden Sie auf netzwelt.

Kommentare zu diesem Artikel

Die Bewegungssteuerung Kinect soll nach der Xbox 360 nun auch Windows-PCs erobern. Im Frühjahr 2012 will Microsoft eine speziell angepasste Kinect-Version veröffentlichen. Sie ermöglicht unter anderem einen geringeren Abstand zum Sensor.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Gatekeeper schrieb Uhr
    AW: Kinect: Microsoft kündigt Bewegungssteuerung für Windows an

    Das neue Softwareupdate für die Xbox Version der Kinect erkennt auch Leute bzw. Gesten im sitzen....

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
32102
Kinect: Microsoft kündigt Bewegungssteuerung für Windows an
Kinect: Microsoft kündigt Bewegungssteuerung für Windows an
Microsoft will 2012 eine Windows-Version der Bewegungssteuerung Kinect anbieten. Gegenüber der Xbox-Version wird diese unter anderem über einen Nah-Modus verfügen.
http://www.netzwelt.de/news/89602-kinect-microsoft-kuendigt-bewegungssteuerung-windows.html
2011-11-23 09:47:17
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/pc-version-microsoft-kinect-erscheint-kuerzeren-usb-kabel-kleinen-stecker-bild-netzwelt10030.jpg
News
Kinect: Microsoft kündigt Bewegungssteuerung für Windows an