Sie sind hier:
 

GoPro HD Hero2 im Test: Für spektakuläre Videoaufnahmen Action- und Outdoorkamera mit verbesserter Bildqualität

SHARES

Stunts, Tricks oder einfach nur für die eigene Erinnerung: Mit der HD Hero2 von GoPro lassen sich actionreiche Momente aus ganz speziellen Blickwinkeln festhalten. Die kleine Kamera steckt hierfür in einem robusten Gehäuse und verfügt über zahlreiche Halterungen.

Egal ob auf dem Land, zu Wasser oder in der Luft, wer seine sportlichen Leistungen mit einer Kamera festhalten will, kommt um die HD Hero2 von GoPro kaum herum. In der neuesten Ausführung bietet die Action- und Outdoor-Kamera eine bessere Bildqualität, zusätzliche Funktionen und zeitgemäße Anschlüsse.

GoPro HD Hero2

Reduzierte Kompaktkamera mit kleinen Extras

In Sachen Ausstattung lässt sich die GoPro HD Hero2 nur schwer mit anderen Kompaktkameras vergleichen. Denn ihre vergleichsweise magere Ausstattung reicht für ihre gewöhnlichen Einsatzgebiete völlig aus. In der Regel wird die Kamera an einer Halterung befestigt und nimmt von dort eine komplette Videosequenz auf. Schnappschüsse oder Aufnahmen aus der Hand bilden eher die Ausnahme.

Der CMOS-Bildsensor der GoPro HD Hero2 fällt mit 1/2,3 Zoll so groß aus wie in den meisten Kompaktkameras. Der Chip nimmt Fotos mit einer Auflösung von elf Megapixeln auf und soll bei Zeitraffer-Aufnahmen jetzt auch alle 0,5 Sekunden ein Bild schießen. Bei Videos erreicht er eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln mit 30 Bildern in der Sekunde.

Das Objektiv der HD Hero2 weist einen fixen Fokus und eine feste Blende von f2.8 auf. Beim Sichtfeld kann der Nutzer ab sofort zwischen einem 170-Grad-Weitwinkel, 127 Grad oder 90 Grad wählen.

Einen Bildschirm oder einen Sucher besitzt die Kamera nicht. Auf eine Gesichtserkennung oder verschiedene Aufnahmeprogramme müssen die Nutzer ebenfalls verzichten - was den meisten aber nicht schwer fällt.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Johannsen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick