Sie sind hier:
 

BlackBerry Curve 9380: Touchscreen statt Tastatur 3,2-Zoll-Display

SHARES

BlackBerry-Hersteller Research in Motion bringt mit dem Curve 9380 ein neues Smartphone auf den Markt. Untypisch für die Curve-Reihe bietet es nur einen Touchscreen und keine physikalische Tastatur.

Research in Motion (RIM) stellt ein neues Curve-Modell vor. Der BlackBerry Curve 9380 ist das erste Modell der Curve-Reihe, das auf eine physikalische Tastatur verzichtet und stattdessen einen 3,2 Zoll (8,1 Zentimter) großen Touchscreen bietet.

Auf der Rückseite verbaut Research in Motion eine 5-Megapixel-Kamera, mit der der Nutzer Fotos und Videos aufnehmen können soll. Dank der vorinstallierten App Wikitude sind auch Augmented-Reality-Anwendungen möglich. Ebenfalls wird der Curve 9380 die neue Nahfunktechnik Near Field Communication (NFC) unterstützten.

BlackBerry OS 7 und Social-Apps

Der BlackBerry Curve 9380 soll vor allem durch die vorinstallierten Social-Media-Applikationen glänzen. Vorinstalliert sind unter anderem der BlackBerry Messenger, Facebook und Twitter sowie eine App, die die Nachrichtenströme aus verschiedenen Sozialen Netzwerken zusammenfasst. Als Betriebssystem kommt auf dem BlackBerry Curve 9380 noch das BlackBerry OS 7 zum Einsatz. Erste Modelle mit dem neuen BBX-System werden erst 2012 erwartet. Ein Gerät soll sich unter dem Codenamen BlackBerry London bereits in der Enwicklung befinden.

RIM BlackBerry Curve 9380

Zurück XXL Bild 1 von 4 Weiter Bild 1 von 4
Der BlackBerry Curve 9380 bietet einen 3,2 Zoll großen Touchscreen. (Bild: RIM) (Quelle: RIM)

Zu Preis und Verfügbarkeit machte Research in Motion bislang noch keine genauen Angaben. Das BlackBerry Curve 9380 soll in den nächsten Wochen über verschiedene Netzbetreiber weltweit vertrieben werden. Dann will Research in Motion auch Preise für das Modell bekanntgeben. Bereits erhältlich ist in Deutschland das im August vorgestellten Modell Curve 9360. Es bietet im Gegensatz zum Curve 9380 wie gewohnt eine physikalische QWERTZ-Tastatur unter dem Display und kann in Deutschland unter anderem über die Deutsche Telekom und Vodafone bezogen werden.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick