Rechtsstreit in Deutschland geht weiter

Samsung: Keine Klage gegen Apple in Südkorea

Überraschung: Samsung wird im heimischen Südkorea keine Klage gegen Konkurrent Apple und das neue iPhone 4S anstrengen. Das bestätigte ein Samsung-Manager der koreanischen Tageszeitung Chosun Ilbo. Der Grund: Das Unternehmen fürchtet negative Auswirkungen auf sein Image in Südkorea.

?
?

Samsung will in Südkorea nicht gegen Apple klagen. In Deutschland gehen die Rechtsstreitigkeiten aber weiter. Im Bild: Die deutsche Samsung-Niederlassung in Schwalbach. (Bild: Samsung)
Samsung will in Südkorea nicht gegen Apple klagen. In Deutschland gehen die Rechtsstreitigkeiten aber weiter. Im Bild: Die deutsche Samsung-Niederlassung in Schwalbach. (Bild: Samsung)
Werbung

"Wir haben uns entschlossen, uns auf die rechtlichen Auseinandersetzungen mit Apple im globalen Markt zu konzentrieren und nicht zu versuchen, mehr Marktanteil in Korea zu gewinnen", sagte der Samsung-Manager gegenüber Chosun Ilbo. Bislang hat Samsung versucht, einstwillige Verfügungen gegen die Veröffentlichung des iPhone 4S in Frankreich, Italien, Japan und Australien zu erlangen.

Verkaufsstopp in Deutschland gefordert

Mitentscheidend dürfte auch der Erfolg des Flaggschiff-Modells Galaxy S2 in Südkorea sein. Laut Samsung hat bereits die Zahl der Vorbestellungen im Mai die Zahl der Vorbestellungen für das iPhone 4 um das Doppelte übertroffen. Binnen drei Tagen setzte der Hersteller im Mai dann 120.000 Samsung Galaxy S2 ab. Das Apple iPhone 4S ist erst seit dem 11. November in Südkorea verfügbar. Zu Verkaufszahlen hier machte Apple bislang keine Angaben. Weltweit hat der Hersteller am ersten Verkaufswochenende im Oktober rund vier Millionen iPhone 4S abgesetzt.

Anzeige

Außerhalb Südkoreas geht der Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung aber weiter. Erst kürzlich trafen sich beide Parteien auch in Deutschland wieder vor Gericht. Im Landgericht Mannheim fand eine Anhörung statt. Samsung will hier einen Verkaufsstopp von 3G-fähigen Apple-Produkten in Deutschland durchsetzen. Eine Entscheidung wird aber erst im Januar 2012 erwartet. Das Landgericht Mannheim hatte zuletzt aber bereits in einem ähnlichen Fall Motorola Recht gegeben und gegen Apple entschieden.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Browser & Mailer Browser & Mailer iCloud in Outlook und Thunderbird

Apple ersetzt mit iCloud den bisherigen E-Mail-Dienst MobileMe - und bietet weit mehr Möglichkeiten, als die meisten Anwender wissen. So können...

Apple Nach Apple-Hack Cyberkriminelle greifen Microsoft an

Nach Apple wurde nun auch Microsoft Opfer einer digitalen Attacke. Hacker infizierten einige Rechner des Konzerns durch eine altbekannte...