Sie sind hier:
  • Software
  • Anleitung: Filme schneiden mit Magix Video Pro X3
 

Anleitung: Filme schneiden mit Magix Video Pro X3
Alternative zu Adobe Premiere

von Markus Franz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Wer ein professionelles Programm zur Bearbeitung von Videos sucht, bekommt mit Magix Video Pro X3 eine preiswerte Alternative zu Adobe Premiere und Co. Netzwelt zeigt, was das Programm wirklich leisten kann.

Magix Video Pro ist eine leistungsstarke Alternative zu Adobe Premiere und Co.

Adobe Premiere ist eine der beliebtesten Anwendungen für den professionellen Videoschnitt, allerdings können sich nicht alle Nutzer das teure Programm leisten - und Premiere Elements ist auch keine Alternative, da es im Funktionsumfang sehr eingeschränkt ist. Die Software Magix Video Pro X3 ist schon eher ein Ersatz.

Professionelle Videobearbeitung ist längst nicht mehr großen Hollywood-Studios vorbehalten: Da die Preise für leistungsstarke Hardware stetig sinken und moderne Programme einfach zu bedienen sind, können auch Privatpersonen ihre Videos mit tollen Effekten aufwerten. Ein gutes Werkzeug dazu ist Magix Video Pro.

Systemanforderungen

Die aktuelle Version trägt die Nummer X3 und ist deutlich günstiger als Adobe Premiere CS5, aber natürlich nicht kostenlos: Der reguläre Lizenzpreis, für den es im Online-Shop von Magix bestellt werden kann, liegt bei 399,99 Euro. Allerdings lohnt sich in jedem Fall ein Preisvergleich, da das Programm mitunter noch deutlich günstiger angeboten wird. So kostet es zum Beispiel bei Amazon nur 334,89 Euro, was einem satten Rabatt von über 15 Prozent entspricht.

Alle interessierten Nutzer sollten vor dem Erwerb die Systemanforderungen der Anwendung genau lesen: Magix empfiehlt mindestens ein Gigabyte Arbeitsspeicher und einen schnellen Dual-Core-Prozessor, für die Bearbeitung hochauflösenden Materials sind es sogar vier Gigabyte RAM. Als Betriebssystem können Nutzer Windows XP, Vista und Windows 7 in der 32- und 64-Bit-Version nutzen.

Magix Video Pro unterstützt alle wichtigen Medienquellen.

Neues Projekt erstellen

Nach der erfolgreichen Installation der Anwendung befindet sich im Startmenü nicht nur ein neuer Eintrag für Magix Video Pro, sondern auch für Foto Designer 7 und Music Editor 3 aus gleichem Hause. Beide Programme sind auch separat erhältlich und sollen die Funktionen der Applikation ergänzen, um Bilder und Ton-Dateien für die Verwendung in Videos zu bearbeiten.

Wenn Magix Video Pro X3 selbst das erste Mal geöffnet wird, erscheint ein Startdialog, in dem der Nutzer vorhandene Projekte öffnen oder neue erstellen kann. Letzteres ist mit der Abfrage verbunden, wo das neue Projekt gespeichert werden soll und welches Format der Nutzer wünscht. Voreingestellt ist PAL 4:3 bei 720 x 576 Pixeln, höhere Auflösungen, NTSC sowie HDV- und HDTV-Formate werden ebenfalls unterstützt. Maximale Qualität bietet HDTV mit 1080i bei stolzen 1920 x 1080 Pixeln.

Im Bearbeitungsfenster

Sobald ein neues Projekt erstellt ist, geht es an die eigentliche Bearbeitung von Videos. Magix hat Video Pro eine klassische Oberfläche spendiert, deren Aufteilung stark an die Konkurrenz erinnert: Der untere Bereich des Hauptfensters wird von einer Zeitleiste eingenommen, auf der Nutzern bis zu acht Spuren zur Verfügung stehen. Auf Wunsch kann der Kasten auch in einen anderen Darstellungsmodus wechseln, wenn mit Szenen oder mehreren Kameras gearbeitet werden soll.

Für den Import neuen Materials in Magix Video Pro ist der sogenannte Media Pool zuständig, der rechts oben angebracht wurde: Mit ihm haben Nutzer leichten Zugriff auf alle Dateien des PC. Zwei Vorschaufenster für die Zeitleiste und den Media Pool, die links untergebracht wurden, komplettieren die Oberfläche. Die Symbolleiste für Werkzeuge sitzt in der Mitte des Fensters.

Die Funktionen zur Filmbearbeitung von Video Pro sind hervorragend.

Kapitel, Szenen, Effekte

Selbst für ungeübte Nutzer ist es eine Kleinigkeit, Filme per Drag-and-Drop auf der Zeitleiste abzulegen und mit anderen Objekten zu einem schönen Video zu arrangieren. Bevor es an die Bearbeitung der Übergänge geht, lohnt sich ein Blick auf die automatische Szenenerkennung: Diese sucht nach Auffälligkeiten in Videos, zum Beispiel schnellen Bewegungen oder einem Farbwechsel, um das Material automatisch in Szenen zu teilen. Zwar ist die automatische Erkennung nicht immer perfekt, bietet aber einen guten Ausgangspunkt für eine manuelle Nachjustierung.

Magix Video Pro X3 bietet eine große Auswahl an Werkzeugen, mit denen ein Szenenwechsel oder anderes Ereignis dann gestaltet werden kann. Insbesondere der Titel-Editor lässt eine äußerst detaillierte Anpassung seiner Effekte zu, bis hin zu Animationen für dreidimensionale Objekte.

Export und Dateiformat

Magix Video Pro X3 arbeitet hervorragend mit jeder Art externer Medien zusammen - sowohl für den Import als auch die Ausgabe fertig bearbeiteten Materials. Besonders der Assistent zum Brennen optischer Medien verdient eine besondere Erwähnung: Klickt der Nutzer auf das entsprechende Werkzeugsymbol rechts oben im Fenster, öffnet sich eine komplett neue Umgebung, in der man sich ganz auf die Menügestaltung und die Sortierung der einzelnen Kapitel konzentrieren kann.

Neben DVD und Blu-Ray-Disc unterstützt Video Pro X3 auch WMVHD, AVCHD, Mini-DVD und einige andere Spezialformate. Das Brennen des jeweiligen Mediums erfolgt direkt aus dem Programm heraus, Software anderer Anbieter ist nicht nötig. Wer seine Videos lieber gleich auf YouTube, Vimeo oder Facebook bereitstellen möchte, kann auch das mit Video Pro erledigen.

Magix Video Pro erstellt auf Wunsch eine DVD oder Blu-Ray-Disc.

Fazit

Magix Video Pro X3 ist eine professionelle Lösung für die Nachbearbeitung von Videos und die Herstellung einer DVD oder Blu-Ray-Disc, die sich vor der Konkurrenz nicht verstecken muss. Für einen relativ geringen Preis erhalten Nutzer viele Profi-Funktionen und eine ausführliche Dokumentation mit über 450 Seiten.

Kommentare zu diesem Artikel

Wer ein professionelles Programm zur Bearbeitung von Videos sucht, bekommt mit Magix Video Pro X3 eine preiswerte Alternative zu Adobe Premiere und Co. Netzwelt zeigt, was das Programm wirklich leisten kann.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • merkens Horst schrieb Uhr
    AW: Anleitung: Filme schneiden mit Magix Video Pro X3

    Das Brennen wurde mit folgenden Fehler abgebrochen Encodierung fehlgeschlagen. Kein Hinnweis im Handbuch. wer kann mir helfen

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
31724
Anleitung: Filme schneiden mit Magix Video Pro X3
Anleitung: Filme schneiden mit Magix Video Pro X3
Magix Video Pro X3 stellt eine preiswerte Alternative zu Adobe Premiere dar. Netzwelt zeigt, wie sich das Programm schlägt.
http://www.netzwelt.de/news/89191-anleitung-filme-schneiden-magix-video-pro-x3.html
2011-11-17 16:07:22
News
Anleitung: Filme schneiden mit Magix Video Pro X3