Ab Ende November erhältlich

Porsche Design P'9981: Edles BlackBerry-Smartphone vorgestellt

Porsche Design entwirft Produkte fernab des Autobereichs. Gemeinsam mit BlackBerry präsentierte die Luxusmarke auf einer Veranstaltung in Dubai ein Smartphone. Das Porsche Design P'9981 bietet eine hochwertige Verarbeitung sowie eine eigene Benutzeroberfläche.

?
?

Edles Design von Porsche trifft beim P'9981 auf die Technik von BlackBerry. (Bild: RIM)
Edles Design von Porsche trifft beim P'9981 auf die Technik von BlackBerry. (Bild: RIM)
Werbung

Porsche bezeichnet das P'9981 als das erste Smartphone der Luxusmarke, gänzlich neu ist das Unternehmen aber nicht im Mobilfunkbereich. Zuvor brachte es schon mit Sagem edle Handys auf den Markt. Für das Smartphone entschied man sich jetzt bei der Zusammenarbeit für Research in Motion. Das passt zusammen, schließlich gelten BlackBerry-Smartphones immer noch als Business-Geräte.

Stahlrahmen und Lederrücken

Das P9981 von Porsche Design bietet einen geschmiedeten, rostfreien Stahlrahmen sowie einen von Hand bezogenen Lederrücken. Die für BlackBerry-Smartphones typische QWERTZ-Tastatur ist speziell geformt, der Touchscreen soll "kristallklar" sein. Er bietet eine Auflösung von 640 × 480 Pixeln mit einer Pixeldichte von 287 dpi. Als Betriebssystem kommt das aktuelle BlackBerry 7 zum Einsatz, allerdings mit einer exklusiven Porsche Design-Benutzeroberfläche.

Ebenfalls integriert sind der Wikitude World Browser und Augmented-Reality-Anwendungen. Anhand exklusiver PINs können sich Nutzer des P9981 erkennen und einfach verbinden. Zur technischen Ausstattung zählen ein NFC-Chip, ein 1,2-Gigahertz-Prozessor sowie ein acht Gigabyte großer interner Speicher. Käufer erhalten laut Porsche Design zusätzlich eine 16-Gigabyte-Speicherkarte. Insgesamt lässt sich der Speicher auf bis zu 40 Gigabyte erweitern. Videoaufnahmen sind in 720p mit einer 5-Megapixel-Kamera möglich. Außerdem sind moderne Sensoren für neue Augmented-Reality-Applikationen vorhanden.

Wer sich für das Porsche Design P'9981 von BlackBerry interessiert, muss noch bis Ende November warten. Ab diesem Zeitpunkt ist es weltweit in den Porsche Design-Läden verfügbar. Dann dürften auch der Preis sowie weitere technische Details bekannt sein.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...

Windows Vista So geht's Upgrade auf Windows 8 - Das müssen Sie beachten

Wenn Sie Windows 8 auf Ihrem alten Windows 7-, XP- oder Vista-Rechner installieren möchten, müssen Sie zuvor einiges beachten. Netzwelt hilft...



Forum