Ergänzung zum Touchscreen

Zukunftsvision: Nokia zeigt biegbares Smartphone

Touchscreens haben die Bedienung von Smartphones revolutioniert. Nokia schickt sich aber an, in Zukunft die Touchscreen-Bedienung um kinetische Funktionen zu erweitern - künftig könnte der Nutzer durch das Biegen des Smartphones durch Bilder oder E-Mails navigieren. Ein entsprechendes Konzept-Telefon zeigt der Hersteller auf der Nokia World in London.

?
?

Auf Biegen und Brechen: Dieses Nokia-Handy steuert der Nutzer durch Biegen. (Bild: Screenshot)
Auf Biegen und Brechen: Dieses Nokia-Handy steuert der Nutzer durch Biegen. (Bild: Screenshot)
Werbung

Wie The Nokia Blog berichtet, lässt sich das Handy in nahezu alle Richtungen biegen. Durch die verschiedenen Biegebewegungen kann der Nutzer durch Bilder scrollen, sie auswählen und heranzoomen. Bei E-Mails soll die Bedienung analog funktionieren. Laut Nokia soll die Funktion Touchscreens nicht ersetzen, sondern ergänzen. Die Biege-Bedienung birgt dabei vor allem im Winter Vorteile, da sie es auch erlaubt, das Smartphone mit Handschuhen zu bedienen.

Handy ohne Akku - Weitere Konzepthandys von Nokia

Bereits 2008 hatte Nokia zusammen mit der Universität Cambridge ein biegbares Handy-Konzept präsentiert. Das so genannte Nokia Morph soll nicht nur durch Biegen bedienbar, sondern auch in verschiedenen Formen tragbar sein, beispielsweise zusammengefaltet als Armreif oder als Anhänger. Mit dem Nokia E-Cu hat der Hersteller 2010 noch ein weiteres Konzept-Handy vorgestellt, es soll ohne Akku auskommen und sich stattdessen über eine beliebige Wärmequelle aufladen lassen.

Bis diese Konzepte umgesetzt werden, wird es wohl noch einige Zeit dauern. Nokia-Fans können sich die Wartezeit auf die Zukunfts-Handys mit den neuen Windows Phone-Modellen Nokia Lumia 800 und Nokia Lumia 710 vertreiben. Entwicklungsmärkte will Nokia dagegen aktuell mit der neuen Asha-Serie ansprechen. Auf der Nokia World stellte Nokia zudem die Dienste Nokia Drive und Nokia Karten vor und gab eine Kooperation mit dem Audiozubehör-Hersteller Monster bekannt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Mobile Computing Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...

Entscheider Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...



Forum