Die Springfield Historical Society

Link-Wink: Was haben der Planet der Affen und Akte X gemeinsam...?

... auf beide wurde schon einmal in der Serie "Die Simpsons" angespielt. Schon 23 Staffeln lang bespaßen uns die Charaktere aus Springfield. Die Folgen enthalten dabei diverse Querverweise auf berühmte Bücher, Personen, Filme und Serien oder lassen entsprechende Figuren sogar direkt auftreten. Die Webseite "Springfield Historical Society@mcgarnagle.com“ beschäftigt sich mit diesen und erklärt ihre Herkunft.

?
?

Die Gastauftritte von Fox Mulder und Dana Scully aus Akte X bei den Simpsons sind legendär. (Bild: Screenshot, via YouTube)
Die Gastauftritte von Fox Mulder und Dana Scully aus Akte X bei den Simpsons sind legendär. (Bild: Screenshot, via YouTube)
Werbung

Zu den legendärsten Auftritten fremder Charaktere in Springfield gehört sicherlich der Auftritt von Fox Mulder und Dana Scully aus der Serie Akte X, die in den 1990ern große Erfolge feierte. Allerdings enthalten die Simspons auch diverse Anspielungen die weniger bekannt oder eindeutig sind. Aus diesem Grund hat es sich das Blog "Springfield Historical Society@mcgarnagle.com“ zur Aufgabe gemacht, sich mit diesen weniger augenscheinlichen Querverweisen zu beschäftigen.

Jagd wie im Planet der Affen

Auf der Webseite ist beispielsweise zu lesen, dass die Anfangsszene der siebten Folge aus der sechsten Staffel, "Barts Freundin", eine Anspielung auf den Film "Planet der Affen" ist. Ähnlich wie Schauspieler Charlton Heston im Film von den Affen durch ein Feld gejagt wird, werden in der entsprechenden Simpsons-Folge Bart und seine Freunde von ihren Eltern gejagt. Andere Querverweise, die auf der Webseite erklärt werden, sind jedoch weniger augenscheinlich.

Anzeige

So tritt beispielsweise in der letzten Episode der vierten Staffel, "Krusty, der TV-Star", ein Komiker mit einer Holzpuppe auf, die auf einen ebensolchen Künstler aus dem amerikanischen Film "The Great Gabbo" aus den 1920er Jahren anspielt. Vertauscht sind dem Blog zufolge jedoch der Name der Puppe und des Menschen.

Das Blog Springfield History Society beschäftigt sich mit insgesamt acht Staffeln der Simpsons. (Bild: Screenshot)
Das Blog Springfield Historical Society beschäftigt sich mit insgesamt acht Staffeln der Simpsons. (Bild: Screenshot)

Opa Simpson in einem Liebestester

Die Informationen des Blogs sind dabei durchaus detailliert. So ist auf der Seite zu lesen, dass die 24. Episode der achten Staffel, "Ihre Lieblings-Fernsehfamilie", eine Parodie auf eine alte US-amerikanische TV-Serie aus den 1960ern darstellt. In "My Mother the Car" spielte Jerry Van Dyke einen Anwalt, dessen Mutters Seele aus unerklärlichen Gründen in ein Auto übergeht. Entsprechend wandert die Seele von Opa Simpson in der Folge in den Liebestester von Moe. Zustande kam diese Anlehnung dem Blog zufolge, da Simpsons-Mitproduzent James L. Brooks selbst früher Drehbuchautor von "My Mother the Car" war.

Fans der Simpsons werden noch eine Fülle an weiteren Informationen und Querverweisen in den Beiträgen der "Springfield Historical Society" finden. Insgesamt hat der Wordpress-Blog bisher acht Staffeln der Serie verfolgt - bei zwei bis drei neuen Erklärungen pro Woche. Weitere Link-Winks finden Sie hier auf netzwelt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema