Sie sind hier:
 

Dualband-Router: Linksys E3200 im Test Cisco-Gerät für rund 100 Euro

SHARES

Cisco will mit seiner E-Serie Heimanwender ansprechen und legt mit dem Linksys E3200 einen anspruchsvollen Router mit vielen Einstellungsmöglichkeiten vor. Anfänger dürften den Desktop-Client zur Netzwerk-Einrichtung schätzen.

Netzwerk-Einrichtung mal einfach: Ciscos Dualband-Router Linksys E3200 ließ sich dank mitgelieferter Desktop-Software problemlos einrichten - ideal für Netzwerk-Laien. Aber auch für professionelle Heimwanwender hat das Gerät viel zu bieten.

Ciscos Linksys-Router kommt wie sämtliche Modelle der neuen E-Serie im schlichten Schwarz daher, nur ein glänzendes blaues Kunststoffband mit Logo und Typenbezeichnung an der Oberseite unterscheidet den E3200 von den anderen Modellen. Der Rest des Gehäuses besteht ebenfalls aus Kunststoff, wie viele der kleinen Kisten zur Herstellung der Internetverbindung.

Bis auf den E4200 und E3000 sind die neuen Cisco-Router alle von gleicher Größe: Mit sieben Zentimeter Tiefe, rund 25 Zentimeter Breite und knapp 28 Zentimeter Höhe passt der E3200 in jedes Regal und unter jeden Schuhschrank. Zur Tisch- und Wandmontage ist der Router wegen fehlender Vorrichtungen allerdings nicht geeignet.

Linksys E3200 von Cisco

Ciscos Eignungsprofile

Cisco präsentiert seine E-Serie mit unterschiedlichen Eignungsprofilen - kleine Wohnungen, normal große Wohnungen, große Wohnungen etwa. Die Profile sind abhängig vom Leistungsumfang der jeweiligen Modelle. Nach Angaben von Cisco ist der E3200 ideal für "aktive Online-Haushalte und Heimkinos, Aufbau eines leistungsstarken Wireless-Netzwerkes für optimale Video- und Musikwiedergabe sowie Multiplayer-Spiele."

Die von Cisco vorgenommene Eignungsortierung wirkt allerdings sehr schematisch: Die Unterschiede der Modelle der E-Serie bestehen im Wesentlichen in der vorhandenen beziehungsweise nicht vorhandenen Simultan-Bandnutzung, USB-Schnittstelle und den Gigabit-Anschlüssen. Bis zu 300 Megabit pro Sekunde brutto und den WLAN "n"-Standard bringen aber alle Modelle mit.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Alexander Zollondz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.