Sie sind hier:
  • Notebook
  • Samsung 400B5B im Test: Robustes Notebook mit UMTS-Modul
 

Samsung 400B5B im Test: Robustes Notebook mit UMTS-Modul
Stabiles Gehäuse, Pointing Stick und mattes Display

von Jan Johannsen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Für den Schreibtisch viel zu schade - das Samsung 400B5B schreit danach, im Außendienst zum Einsatz zu kommen. Es verfügt über ein robustes Gehäuse, ein mattes Display und ein UMTS-Modul.

Wer dieses Notebook auf dem Schreibtisch stehen lässt, ist selber schuld. Mit 2,5 Kilogramm ist das Samsung 400B5B zwar kein Leichtgewicht, aber mit seinem matten Bildschirm, dem stabilen Gehäuse und dem integrierten UMTS-Modul perfekt zur Nutzung außerhalb von Büro und Wohnzimmer geeignet.

Matter Bildschirm und Fall-Sensor

Samsung baut in das 400B5B einen matten, 15,6 Zoll großen Bildschirm ein. Der Monitor verfügt über eine Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln. Die Betrachtungswinkel fallen eher klein aus - 20 bis maximal 45 Grad - aber den Nutzer direkt vor dem Gerät stört das nicht, sondern nur neugierige Sitznachbarn.

Das 400B5B stattet Samsung mit einem sogenannten Duracase-Gehäuse aus. Dieses hält - geschlossen - Belastungen von bis zu 500 Kilogramm aus, das Notebook darf also gerne mal auf dem Fußboden liegen gelassen werden. Die Festplatte verfügt nicht nur über eine Speicherkapazität von 500 Gigabyte, sondern auch über einen Fallsensor, der während eines Sturzes den Schreibkopf von der Magnetplatte hebt und so die Daten schützt.

Samsung hat sich beim 400B5B für einen mit 2,3 Gigahertz getakteten Core i5-Prozessor von Intel entschieden. Bei der Grafikkarte handelt es sich um eine Nvidia Quatro NVS 4200M, eine Businessvariante der Geforce GT 520M. Sie beherrscht die sogenannte Optimus-Technologie, entscheidet also selbstständig, wann sie Leistung liefert und wann der integrierte HD-Grafikchip von Intel für die Berechnungen ausreicht.

Samsung 400B5B im Test

Zurück XXL Bild 1 von 8 Weiter Bild 1 von 8
Das Duracase-Gehäuse hält zusammengeklappt Belastungen von bis zu 500 Kilogramm stand.

Das 400B5B verfügt über einen vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher und ab Werk über eine Windows 7 Professional-Installation. Als optisches Laufwerk baut Samsung einen DVD-Brenner in das Notebook ein.

Mehr als genug Leistung zum Arbeiten

In Sachen Leistung hält das Business-Gerät 400B5B von Samsung problemlos mit Multimedia-Notebooks aus dem Mittelklasse-Bereich mit. Im Benchmark-Test Cinebench 11.5 erreicht der Core i5-Prozessor genau 2,00 Punkte. Die Nvidia-Grafikkarte schafft 16,64 Bilder pro Sekunde.

Bei starker Belastung hält der Lithium-Ionen-Akku, der über eine Kapazität von 4.400 Milliamperestunden verfügt, nur 2:15 Stunden durch - etwa beim Filme schauen. Bei typischen Office-Anwendungen reicht die Batterie für knapp drei Stunden. Der Nutzer kann die Akkulaufzeit aber noch verlängern, indem er einen Stromsparmodus aktiviert, die Bildschirmhelligkeit senkt und das WLAN nur bei Bedarf anschaltet.

Festplattengeschwindigkeit 500 GB HDD (HD Tune)
MinimumMaximumDurchschnittZugriffszeit
1,0 MB/sek.85,2 MB/sek.53,8 MB/sek.21,1 ms

Die Festplatte des 400B5B liefert typische Transferraten für einen Notebook-Speicher, zeigt bei Geschwindigkeit allerdings einige Ausreißer nach unten. Die Komponenten des Notebooks arbeiten sehr leise und sind für den Nutzer im Normalfall nicht zu hören.

Nie mehr die Hände von der Tastatur nehmen

Wie es sich für ein Business-Notebook gehört, befindet sich in der Tastatur des Samsung 400B5B ein sogenannter Pointing Stick. Mit diesem bewegt der Nutzer den Mauszeiger, ohne die Finger von den Tasten zu nehmen. Extra hierfür befinden sich oberhalb des Touchpads zwei extra Tasten für Rechts- und Linksklicks.

Seine Hände legt der Nutzer bequem auf den Handballenauflagen ab. Die Tastatur verfügt über ein klassisches Layout mit hervorgehobenen Sondertasten. Der Zahlenblock schließt sich nahtlos an die übrigen Tasten an. Leider sind die vier Pfeiltasten etwas kleiner geraten. Die einzelnen Tasten weisen kaum Widerstand, aber deutliche Druckpunkte auf.

Das Touchpad ist spürbar von den Handballenauflagen abgetrennt und reagiert schon auf leichte Berührungen. Alle vier Touchpadtasten - je zwei ober- und unterhalb des Bedienfeldes - lassen sich leicht drücken und verfügen über weiche aber spürbare Druckpunkte.

Robustes Gehäuse mit zahlreichen Schnittstellen

Das robuste und widerstandsfähige Gehäuse des Samsung 400B5B besteht aus Kunststoff und Metalllegierungen und taugt, wie vom Hersteller versprochen, als Podest - wir haben uns drauf gestellt.

Der Nutzer findet beim 400B5B zahlreiche Schnittstellen vor. Das Notebook verfügt über zwei USB-3.0- Anschlüsse, einen USB-2.0- und einen kombinierten USB-eSATA-Anschluss. An den Seiten des Gehäuses sind darüber hinaus eine VGA-, eine HDMI- und eine LAN-Schnittstelle sowie zwei Audio-Buchsen und ein Express-Card-Schacht zu erblicken.

An der Unterseite befindet sich ein Anschluss für eine Docking-Station. Drahtlos funkt das Samsung 400B5B per WLAN, Bluetooth und UMTS. Um den Schacht für die SIM-Karte zu erreichen, muss der Nutzer den Akku aus dem Notebook entfernen. Für Sicherheit auch ohne Passwort sorgt der Fingerabdrucksensor.

Fazit: Stabiles Arbeitsgerät

Samsung bietet mit dem 400B5B ein gelungenes Business-Notebook an. Das stabile Gehäuse, das UMTS-Modul und die verbaute Hardware machen es zu einem perfekten Gerät für den Außeneinsatz. Für den reinen Schreibtischgebrauch ist es fast zu schade.

Die unverbindliche Preisempfehlung von Samsung für das 400B5B in der getesteten Konfiguration (H01) liegt bei 949 Euro. Im Internet verkaufen Online-Händler das Notebook bereits für 860 Euro.

Kommentare zu diesem Artikel

Für den Schreibtisch viel zu schade - das Samsung 400B5B schreit danach, im Außendienst zum Einsatz zu kommen. Es verfügt über ein robustes Gehäuse, ein mattes Display und ein UMTS-Modul.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
31299
Samsung 400B5B im Test: Robustes Notebook mit UMTS-Modul
Samsung 400B5B im Test: Robustes Notebook mit UMTS-Modul
Mattes Display, robustes Gehäuse, UMTS-Modul und flotte Hardware: Alles was man braucht, um unterwegs zu arbeiten, bietet das Samsung 400B5B.
http://www.netzwelt.de/news/88741-samsung-400b5b-test-robustes-notebook-umts-modul.html
2011-10-03 10:18:50
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/home-entertainment-badezimmer-philips-sensotouch-3d-rq1280cc-foto-philips5952.jpg
News
Samsung 400B5B im Test: Robustes Notebook mit UMTS-Modul