Sie sind hier:
  • Digitalkamera
  • Canon Powershot SX150 IS im Test: Kompaktkamera mit zwölffachem Zoom
 

Canon Powershot SX150 IS im Test: Kompaktkamera mit zwölffachem Zoom 28 bis 336 Millimeter Brennweite und optischer Bildstabilisator

SHARES

28 bis 336 Millimeter Brennweite und ein optischer Bildstabilisator: Die Canon Powershot SX150 IS bietet Fotografen einen zwölffachen Zoom, aber beim Bildsensor reicht es nur zum typischen Kompaktkamera-Standard.

Auf den ersten Blick wirkt die Canon Powersho SX150 IS etwas klobig und nicht auf der Höhe der Zeit. Doch ein Blick auf die Technik zeigt, dass es sich um eine hochmoderne Kamera handelt.

Canon Powershot SX150 IS

Standard-Sensor und großer Zoombereich

Canon hat sich bei der Powershot SX150 IS für einen Standard-CCD-Bildsensor mit einer Fläche von 1/2,3 Zoll entschieden. Der Chip liefert Fotos mit einer maximalen Auflösung von 14,1 Megapixeln und Videos in HD-Auflösung.

Das Objektiv der Powershot SX150 IS verfügt über eine ins Kleinbildformat umgerechnete Brennweite von 28 bis 336 Millimeter. Damit sich der Bildausschnitt bei der Nutzung des zwölffachen Zooms nicht zu stark bewegt, hat Canon einen optischen Bildstabilisator in die Kamera eingebaut. Das Objektiv bewegt sich gemächlich und auch der Autofokus gehört nicht zu den schnellsten seiner Art, liefert aber immer in einer akzeptablen Zeit ein scharfes Bild.

Die Powershot SX150 IS verfügt über zahlreiche voll- und halbautomatische Aufnahmeprogramme sowie einen manuellen Modus. Der Fotograf kann unter anderem zwischen neun Szenenprogrammen, einer Programm-, Zeit- und Blendenautomatik sowie einem Fischaugeneffekt und einem diskreten Modus ohne Blitzlicht und Betriebsgeräusche wählen.

Canon Powershot SX150 IS im Test

Der drei Zoll große Bildschirm auf der Rückseite der Powershot SX150 IS verfügt nur über eine Auflösung von 230.000 Pixeln. Trotzdem bietet er ein gut erkennbares Bild und eignet sich sowohl als Sucher und zur Bildkontrolle. Seine Blickwinkel fallen allerdings knapp aus. Bereits nach rund 25 Grad je Blickrichtung lässt sich die Anzeige nur noch stark eingeschränkt erkennen.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Canon Powershot SX150 IS im Test: Kompaktkamera mit zwölffachem Zoom" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

1 Kommentar

  • Dooley schrieb Uhr
    AW: Canon Powershot SX150 IS im Test: Kompaktkamera mit zwölffachem Zoom

    Die alte SX 100 ist wesentlich besser in Sachen Bildschärfe und Bildrauschen - also Finger weg - lieber die alte SX 100 gebraucht kaufen, die ist besser!

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Jan Johannsen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by