Android im Mittelpunkt

Patentdeal von Microsoft und Samsung: Google spricht von Erpressung

Smartphone-Hersteller, die als Betriebssystem auf Android setzen, sehen sich in der jüngsten Zeit häufig mit Patentklagen konfrontiert. Samsung schloss jetzt mit Microsoft eine Partnerschaft und leistet Lizenzzahlungen  für Smartphones und Tablets an den Software-Riesen, die mit dem mobilen Betriebssystem von Google laufen. Diese Nachricht kam beim Suchmaschinenanbieter nicht sehr gut an. Microsoft dagegen macht sich über Googles Stellungnahme lustig.

?
?

Microsoft reagiert mit einem Tweet auf die Vorwürfe von Google. (Bild: Screenshot)
Ein Microsoft-Sprecher reagiert mit einem Tweet auf die Vorwürfe von Google. (Bild: Screenshot)
Werbung

Google reagierte auf die Partnerschaft zwischen Microsoft und Samsung mit scharfer Kritik. Die Stellungnahme liegt dem US-amerikanischen Blog Techcrunch vor, dort heißt es unter anderem: "Das ist dieselbe Taktik, die wir immer wieder von Microsoft zu sehen bekommen. Da sie auf dem Smartphone-Markt nicht erfolgreich sind, greifen sie auf rechtliche Mittel zurück, um Gewinne aus der Leistung von anderen zu erpressen und behindern so das Innovationstempo".

Microsoft ist sich keiner Schuld bewusst

Der Microsoft-Sprecher Frank X. Shaw reagierte auf diese Stellungnahme bereits über Twitter. In einem Tweet schreibt er: "Lasst mich das Google-Statement, das sie gegenüber @parislemon abgaben, zu einem Wort zusammenfassen: "Waaaah." In einer weiteren Twitter-Nachricht verweist er Google auf den fünften Absatz in einem Microsoft-Blogeintrag zur Partnerschaft mit Samsung.

Anzeige

Dort ist zu lesen, dass sich Unternehmen, die sich über potentielle Auswirkungen von Patenten in Zusammenhang mit Android und Softwareinnovationen Sorgen machen, eines vor Augen führen sollten: "Wenn in der Industrie führende Unternehmen wie Samsung und HTC entsprechende Abkommen schließen können, zeigt das nicht schon deutlich einen Weg nach vorne an?"

Der Chefanwalt von Microsoft, Brad Smith, äußerte sich gegenüber dem Blog AllThingsD ebenfalls zum Thema Android-Patente und stellte klar, dass bislang jedes Android-Gerät Microsoft-Patente verletze. Bereits im August kam es zwischen Google und Microsoft über das Thema Android-Patente zu Streitigkeiten. Diese wurden ebenfalls in der Öffentlichkeit ausgetragen.

Neben den Lizenzgebühren, die Samsung an Microsoft zahlt, sieht die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen auch eine engere Zusammenarbeit bei der Entwicklung und dem Verkmarkten von Windows Phone vor. Erst kürzlich kündigte Samsung das Omnia W mit Windwos Phone Mango an.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum