Telekom setzt Jugendschutz-Software an Hotspots ein

Deutsche Telekom: Zensur an den Hotspots?

Jeder Hotspot der Deutschen Telekom ist mit einem Jugendschutzfilter ausgestattet, mit dem der rosa Riese sicherstellen möchte, "dass auch die Jüngsten einen angenehmen Aufenthalt erleben". Allerdings greift der Filter nicht nur bei eindeutig pornografischen Angeboten, sondern auch bei solchen Webseiten, die nicht unbedingt jugendgefährdend sind. Update: Stellungnahme Deutsche Telekom.

?
?

Die Telekom setzt einen nicht abstellbaren Jugendschutzfilter an ihren Hotspots ein. (Bild: Netzwelt)
Die Telekom setzt einen nicht abstellbaren Jugendschutzfilter an ihren Hotspots ein. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Hotspots der Telekom
  2. 2Jugendschutzfilter
  3. 3Blick in die AGBs
  4. 4Stellungnahme
  5. 5Fazit
  6. 6Update vom 26.09., 12:30 Uhr
  7. 72. Update vom 27.09., 19:10 Uhr
  8. 83. Update 28.09., 17:33 Uhr
Werbung

Hotspots der Telekom

Im Zuge der Vermarktung von Mobilfunk- und Festnetz-Anschlüssen preist die Telekom ein Merkmal besonders an, das sie von den Wettbewerbern unterscheidet: Ein sehr gut ausgebautes Netz aus Hotspots. An Bahnhöfen, im Hotel, bei McDonalds und an anderen öffentlichen Orten können Kunden mit einer Hotspot-Option online gehen, ohne das begrenzte Datenvolumen ihres Handys ausnutzen zu müssen. Wer einen höherwertigen Handy-/DSL-Tarif gebucht hat, bekommt den Hotspot-Zugang meist kostenlos.

Insgesamt betreibt die Deutsche Telekom nach eigenen Angaben über 12.000 Hotspots weltweit, von denen sich alleine in Deutschland 8.000 Standorte befinden. Die Verbreitung war unter anderem auch ein Grund, warum Apple die Telekom für die ersten iPhones als exklusiven Vermarkter gewählt hat. Auch Benutzer, die kein Kunde bei der Telekom sind, surfen gerne an den T-Mobile-Hotspots - in fast jedem deutschen McDonalds gibt es eine Stunde gratis, auch im ICE und neuerdings sogar im Flieger stellt die Telekom die Hotspot-Technik.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Handy im Alltag Frühe Experimente Apple beschäftigt die iClock

Kommt bald eine Apple-Uhr? Das Wall Street Journal und die New York Times berichten von entsprechenden Gesprächen mit Zulieferer Foxconn. Auch ein...

Social Network Digitaler Voyeurismus Facebook Graph Search ausprobiert

Mit Graph Search bringt Facebook eine soziale Suchmaschine heraus, die Nutzern bei der Suche nach guten Restaurants, Sehenswürdigkeiten und...