18,4-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und ein Blu-ray-Brenner

Acer Aspire Ethos 8951G im Test: Multimedia-Notebook mit Touchpad-Fernbedienung

Acer bietet mit dem Aspire Ethos 8951G ein Multimedia-Notebook mit großen Abmessungen und leistungsfähiger Hardware an, doch von anderen Geräten hebt sich der Laptop mit dem herausnehmbaren Touchpad ab. So lässt sich der Film von einer der zwei Festplatten oder der Blu-ray im Laufwerk bequem von Bett oder Sofa aus steuern.

?
?



Acer Aspire Ethos 8951G: Mit seinen 4,1 Kilogramm eignet sich der Acer Aspire Ethos 8951G nicht wirklich zum Mitnehmen. Doch mit dem 18,4 Zoll großen Bildschirm, der üppigen Hardware und dem als Fernbedienung herausnehmbaren Touchpad gibt er ein gutes mobiles Multimedia-Center ab. Zum Video: Acer Aspire Ethos 8951G

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Großer Bildschirm und Spitzenkomponenten
  2. 2Hardware mit Leistung, Festplatten mit Tempo
  3. 3Touchpad zum Herausnehmen
  4. 4Für jeden Stecker ein Anschluss
  5. 5Fazit: Multimedia-Desktop-Ersatz
Werbung

Großer Bildschirm und Spitzenkomponenten

Das Acer Aspire Ethos 8951G bringt stolze 4,1 Kilogramm auf die Waage. Einen Großteil des Gewichts dürfte der 18,4 Zoll große Bildschirm mit seiner glänzenden Full-HD-Anzeige mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln verantworten. Beim Filmabend im abgedunkelten Zimmer halten sich die Reflexionen aber zum Glück in Grenzen und die Blickwinkel fallen ausreichend groß aus.

Acer stattet das Aspire 8951G in der getesteten Variante mit einem Core i7-2630QM-Prozessor von Intel aus, der über eine Taktrate von zwei Gigahertz verfügt. Als Grafikkarte kommt eine Geforce GT 555M von Nvidia zum Einsatz, die mit der Optimus-Technologie selbst erkennt, wenn sie weniger Leistung bringen muss und den Akku schonen kann. Unterstützung erhalten beide von üppigen 16 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Acer Aspire Ethos 8951G im Test

  • Bild 1 von 10
  • Bild 2 von 10
  • Bild 3 von 10
  • Bild 4 von 10
  • Bild 5 von 10
  • Bild 6 von 10
  • Bild 7 von 10
  • Bild 8 von 10
  • Bild 9 von 10
  • Bild 10 von 10

Gleich zwei Festplatten stecken im 8951G. Die schnellere SSD-Festplatte mit einer Kapazität von 120 Gigabyte soll das auf ihr installierte Betriebssystem Windows 7 Home Premium und andere Programme beschleunigen. Die herkömmliche Festplatte mit einer Kapazität von 750 Gigabyte dient dagegen nur als günstiger Datenspeicher. Ein Blu-ray-Brenner rundet die Ausstattung ab.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Entscheider Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...

Mittelstand Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...



Forum