Gamepad und Cloud-Gaming-Dienst im Gespräch

Gamestop: Handelskette plant Spiele-Tablet für 2012 (Update)

Die Handelskette Gamestop plant, 2012 einen Tablet-PC speziell für Spieler auf den Markt zu bringen, das bestätigte Gamestop-Präsident Tony Bartel im Gespräch mit der Webseite gamesindustry.biz. Demnach befinde sich das als "GameStop certified gaming platform" bezeichnete Gerät bereits in der Testphase. Gamestop nutzt eigenen Aussagen zufolge ein bereits existierendes Modell als Grundlage, will das Tablet aber mit zusätzlichen Gaming-Funktionen ausstatten. Update: In den USA verkauft Gamestop nun bereits bekannte Android-Tablets mit vorinstallierten Spielen und einem Bluetooth-Controller.

?
?

Tablet-PCs wie Apples iPad 2 eignen sich auch zum Spielen. Gamestop arbeitet nun an einem Tablet-PC speziell für Gamer. (Bild: Apple)
Tablet-PCs wie Apples iPad 2 eignen sich auch zum Spielen. Gamestop arbeitet nun an einem Tablet-PC speziell für Gamer. (Bild: Apple)
Werbung

Das Update vom 2. November finden Sie am Ende des Artikels.

Neben einer Reihe vorinstallierter Tablet-Spiele zählen dazu ein Controller sowie ein Cloud-Gaming-Dienst über den Gamestop Konsolenspiele wie Call of Duty Modern Warfare 3 auf das Tablet streamen will. Die Streaming-Technologie hierfür hat Gamestop bei Spawn Labs eingekauft. Der Dienst soll  ähnlich funktionieren wie OnLive. Laut Bartel wird Gamestop auch mit verschiedenen Entwicklern zusammenarbeiten, um eine optimale Unterstützung des Gaming-Tablets samt Controller in neuen Spielen zu gewährleisten.

Verkauf über eigene Shops

Mit dem Cloud-Gaming-Dienst und dem Controller soll das Gamestop-Tablet ein den Konsolen vergleichbares Spielerlebnis bieten. Die Testphase des Tablet-PCs dauert bereits seit zwei Wochen an und findet mit ausgewählten Spielern in Dallas im US-Bundesstaat Texas statt. Hier liegen auch die Wurzeln der Handelskette, die bis ins Jahr 1999 zurückreichen. 

Gamestop zählt heute zu den größten Handelsketten für Computerspiele weltweit. Eigenen Angaben zufolge unterhält Gamestop 6.573 Geschäfte in 17 Ländern. Neben Spielen verkauft das Unternehmen auch Hardware, darunter die aktuellen Konsolen von Sony, Nintendo und Microsoft. Sony vertreibt seine weiße PlayStation 3 sogar exklusiv über Gamestop. Ab 2012 will Gamestop dann auch den eigenen Tablet-PC in seinen Filialen anbieten.

Update 2. November: Testlauf in den USA mit bekannten Android-Tablets

Ein eigenes Gamestop-Tablet lässt weiter auf sich warten. In den USA bietet die Handelskette aber nun Samsungs Galaxy Tab 10.1, das Acer Iconia A100, das Acer Iconia A500, das Motorola Xoom und das Asus EeePad Transformer an.

Die Android-Tablets werden mit sieben voristallierten Spielen (Dead Space, Re-Load, Sonic CD, Monster Madness, Riptide GP, Cordy, Kongregate Arcade) ausgeliefert. Für einen Aufpreis von 39 US-Dollar (circa 28 Euro) erhalten die Nutzer zusätzlich zum Tablet noch einen Bluetooth-Controller, der auch kompatibel zu den vorinstallierten Spielen ist. 

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum