Die Konferenzen rücken zusammen

Berlin Web Week 2012: re:publica und Next bilden Anfang und Ende

Im kommenden Jahr werden die beiden Digitalkonferenzen re:publica und Next zeitlich und auch örtlich näher aneinander ausgetragen. Sie bilden den Rahmen der Berlin Web Week, die vom 2. bis zum 9. Mai 2012 stattfindet. Dabei ändert sich in erster Linie etwas für re:publica.

?
?

Die beiden Digitalkonferenzen re:publica und Next finden 2012 im Rahmen der Berlin Web Week statt. (Bild: Screenshot)
Die beiden Digitalkonferenzen re:publica und Next finden 2012 im Rahmen der Berlin Web Week statt. (Bild: Screenshot)
Anzeige
Werbung

Die größte deutsche Konferenz zu Blogs, sozialen Medien und der digitalen Gesellschaft wird zum ersten Mal während der Berliner Web Week stattfinden und macht direkt den Anfang. Die re:publica wird 2012 vom 2. bis zum 4. Mai an einem neuen Ort abgehalten. Wie die Next-Konferenz auch, öffnet die Bloggerkonferenz im nächsten Jahr in den Hallen der Station Berlin, ganz in der Nähe des Potsdamer Platzes.

Berlin als Mittelpunkt der digitalen Welt

Laut einer Ankündigung auf der Internetseite von re:publica erfüllt die Bloggerkonferenz mit einem größeren Veranstaltungsort den am häufigsten geäußerten Wunsch der Gäste. Johnny Haeusler, Gründungsmitglied der Konferenz vom Spreeblick Verlag, kommentierte die Veränderung wie folgt: "Viel Platz und Veränderung tun ihr gut, damit sie kein Fett ansetzt und so frisch und beweglich bleibt, wie wir sie kennen und lieben". Bei der diesjährigen re:publica wurde unter anderem der Verein "Digitale Gesellschaft" gegründet.

Die Next-Konferenz dreht sich rund um das Thema digitale Wirtschaft. Sie wird am Ende der Berlin Web Week, am 8. und 9. Mai stattfinden. Diese Konferenz war bereits in der Vergangenheit schon Teil der Veranstaltungswoche in der deutschen Hauptstadt. Laut Matthias Schrader, dem Chairman der Next werden die acht Tage der Berlin Web Week "der digitalen Revolution einen starken Aufmerksamkeitsschub verschaffen und die Branche voranbringen."

Die Veranstalter erwarten zu der re:publica und der Next insgesamt mehr als 6.000 Teilnehmer. Auf der Seite von Next heißt es hierzu, dass die Berlin Web Week dadurch das größte europäische Festival der digitalen Szene und Berlin für acht Tage im Mai zum Mittelpunkt der digitalen Welt werde. Die Zusammenführung der beiden Konferenzen wurde vom Medienboard Berlin-Brandenburg, einem Förderer von re:publica und Next, initiiert.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Samsung Tarifvergleich Wo ist das Samsung Galaxy S3 am günstigsten?

Netzwelt hat sich durch den Tarifdschungel geschlagen und nachgerechnet, bei welchem Anbieter ein Samsung Galaxy S3 mit einer All-Net-Flat am...

Apple iPod Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.



Forum