Sie sind hier:
 

Samsung: Ab 2012 keine neuen Windows Phones mehr
Omnia-Reihe offenbar vor dem Aus

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Aus und vorbei. Samfirmware will erfahren haben, dass Samsung ab 2012 keine Handys mit Windows Phone 7 mehr produzieren will, stattdessen soll das eigene Bada-System gestärkt werden.

Samsung will offenbar ab Ende 2012 keine neuen Handys mehr mit Microsofts Handy-OS Windows Phone 7 (WP7) produzieren, berichtet die Fanseite Samfirmware via Twitter. Der Grund ist wohl das hauseigene Betriebssysteme Bada, das sich aktuell besser am Markt schlägt als WP7.

Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Microsoft präsentierte WP7 netzwelt vor dem Marktstart auf einem Prototypen von Samsung. Nun dürften sich die Wege der beiden Unternehmen im Handy-Bereich trennen.

Das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen Gartner hatte zuletzt im August den Marktanteil der mobilen Betriebssysteme ermittelt, demnach kommt Samsungs Bada derzeit auf einen Anteil von 1,9 Prozent, während Microsofts Windows Phone 7 nur auf 1,6 Prozent der weltweiten verkauften Smartphones läuft. Samsung setzt aktuell bei seinen Smartphones auf drei Betriebssysteme: Die erfolgreiche Galaxy-Reihe läuft mit Googles Android, auf den Omnia-Smartphones kommen Windows Phone 7 beziehungsweise der Vorgänger Windows Mobile 6.5 zum Einsatz, die Wave-Geräte laufen dagegen mit dem selbst entwickelten Bada-Betriebssystem, von dem kürzlich die Version 2.0 erschienen ist.

Keine neuen Windows-Geräte auf der IFA

Während Samsun auf der IFA in Berlin neue Android- und Bada-Geräte ankündigte, blieb die Ankündigung neuere Omnia-Produkte aus - obwohl Microsoft einige Wochen zuvor bereits ein neues Samsung-Smartphone mit Windows Phone im Stile des Android-Flaggschiffes Samsung Galaxy S2 auf einer Partnerkonferenz gezeigt hatte. Das einzige WP7-Handy des Herstellers bleibt daher bis auf Weiteres das Samsung Omnia 7.

Neben dem schwachen Marktstart von Windows Phone könnte Samsung auch die steigende Konkurrenz an Herstellern zum Umdenken bewegt haben. Der taiwanische Hersteller HTC hat aktuell allein in Deutschland sechs Smartphones mit WP7 im Portfolio. Auf der IFA stellte HTC beispielsweise das neue Flaggschiffmodell HTC Titan vor. Zudem wird erwartet, dass Nokia bis 2012 mit einer zweistelligen Zahl an Windows-Smartphones versucht, seine Marktführerschaft wiederherzustellen.

Kommentare zu diesem Artikel

Aus und vorbei. Samfirmware will erfahren haben, dass Samsung ab 2012 keine Handys mit Windows Phone 7 mehr produzieren will, stattdessen soll das eigene Bada-System gestärkt werden.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
30963
Samsung: Ab 2012 keine neuen Windows Phones mehr
Samsung: Ab 2012 keine neuen Windows Phones mehr
Samsung wird ab 2012 offenbar keine Smartphones mit Windows Phone 7 mehr produzieren. Der Grund: Der Erfolg des eigenen Bada-Betriebssystems.
http://www.netzwelt.de/news/88392-samsung-ab-2012-keine-neuen-windows-phones-mehr.html
2011-09-12 12:51:36
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/bild-gluecklicheren-tagen-microsoft-praesentierte-wp7-netzwelt-marktstart-prototypen-samsung-duerften-wege-beiden-unternehmen-handy-bereich-trennen-bild-netzwelt8048.png
News
Samsung: Ab 2012 keine neuen Windows Phones mehr