Touchscreen und WLAN

IFA 2011: Neue E-Book-Reader im Überblick

Auf der IFA wurden dieses Jahr auch wieder einige neue E-Book-Reader vorgestellt. Die Messe richtete für das Thema E-Book sogar einen eigenen Bereich in einer der vielen Hallen ein. Die meisten Modelle zeichnen sich gegenüber ihren Vorgängern durch einen Touchscreen und WLAN-Unterstützung aus. Netzwelt stellt einige der neuen E-Book-Reader vor.

?
?

Sony Reader Wi-Fi: Der "weltweit leichteste E-Book-Reader"

Bei den Ständen von Sony versammelten sich viele Besucher der IFA vor den Tablets oder der 3D-Brille fürs Kopfkino. Aber auch der neue E-Book-Reader des Unternehmens konnte sich über einige Aufmerksamkeit freuen. Laut Aussagen des Herstellers ist der Reader Wi-Fi das weltweit leichteste Exemplar in seiner Produktklasse: Er wiegt 168 Gramm und ist sechs Zoll groß. Das Display mit E-Ink Pearl-Technologie wurde bei dem neuen E-Book-Reader verbessert. Die Bedienung erfolgt über den Touchscreen, entweder mit den Fingern oder mit dem mitgelieferten Stift.

Sony bietet auch passendes Zubehör für den neuen E-Book-Reader an. (Bild: netzwelt)
Sony bietet auch passendes Zubehör für den neuen E-Book-Reader an. (Bild: netzwelt)

Da der E-Book-Reader, wie der Name schon andeutet, WLAN unterstützt, können Nutzer direkt mit dem Gerät neue digitale Bücher kaufen und herunterladen. Später in diesem Jahr soll zusätzlich auch noch der Zugriff auf den deutschen Reader Store von Sony möglich sein. Der Sony Reader Wi-Fi bietet außerdem einen offenen Browser, der uneingeschränktes Surfen ermöglichen soll. Der interne Speicher von zwei Gigabyte, der für rund 1.200 E-Books ausreichen soll, lässt sich auf bis zu 32 Gigabyte erweitern. Der Reader Wi-Fi von Sony soll hierzulande ab Oktober in Schwarz, Weiß und Rot erhältlich sein, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 149 Euro. Sony bietet auch passendes Zubehör an, zum Beispiel einen Einband mit integrierter LED-Leuchte.


Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Hintergrundwissen Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...



Forum