Sie sind hier:
 

IFA: Viewsonic zeigt ViewPad 7x und ViewPad 7e Neue Tablets und Displays

SHARES

Viewsonic bringt pünktlich zur IFA sein erstes Honeycomb-Tablet auf den Markt. Das ViewPad 7x bietet neben einem Dual-Core-Prozessor auch eine spezielle Rückseite in Diamantenoptik.

Viewsonic präsentiert pünktlich zur IFA in Berlin drei neue Tablet-PCs. Mit dem ViewPad 7x und dem ViewPad 7e hat der Hersteller zwei sieben Zoll große Modelle neu im Angebot. Zudem will der Hersteller in Berlin neue Displays zeigen, darunter mit dem V3D245 einen 3D-fähigen Monitor.

Viewsonic präsentiert auf der IFA mit dem ViewPad 7x ein Honeycomb-Tablet. (Quelle: Viewsonic)

Beim ViewPad 7x handelt es sich um das erste Honeycomb-Tablet von Viewsonic. Der Flachcomputer läuft bereits mit der aktuellen Version 3.2 und wird von einem 1-Gigahertz-Dual-Core-Prozessor von Nvidia angetrieben. Weiterhin bietet das Tablet eine Frontkamera für Video-Telefonate und eine rückseitige 5-Megapixel-Kamera für Schnappschüsse und Videoaufnahmen. Via DLNA können diese auch direkt auf größere Displays übertragen werden.

Mittels der vorinstallierten App LogMeIn soll der Nutzer mit dem ViewPad 7x auch einen Desktop-Rechner fernsteuern können. Eine spezielle Rückseite im Diamanten-Design soll hohe Widerstandsfähigkeit garantieren, gleichzeitig aber nicht das Gewicht des Tablets in die Höhe treiben. Überzeugen können sich Nutzer davon ab September, dann soll das ViewPad 7x in den Handel kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet 349 Euro.

Rätsel ViewPad 7e

Kaum Details verriet der Hersteller hingegen zum ViewPad 7e. Es soll eine HDMI-Schnittstelle bieten und dank vorinstallierter Amazon Kindle Reader-App ideal für den Konsum von E-Books sein. Nähere Details will Viewsonic erst zum Marktstart Ende des Jahres verraten. Ab September soll dagegen bereits der Tablet-PC ViewPad 10pro in einer WLAN-Version erhältlich sein. Für die reine WiFi-Variante verlangt Viewsonic 499 Euro.

Zum IFA-Portfolio des Herstellers gehört ferner auch das langerwartete Viewsonic Dual-SIM-Smartphone V350. Darüber hinaus wird der Hersteller auch eine Reihe von Display-Neuheiten in Berlin zeigen, etwa den 3D-Monitor V3D245, der ab Mitte September für 399 Euro erhältlich sein wird. Der 23 Zoll große Monitor wird mit Nvidias 3D-Vision-Kit inklusive aktiver Shutterbrille ausgeliefert.

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • servimuc schrieb Uhr
    AW: IFA: Viewsonic zeigt ViewPad 7x und ViewPad 7e

    Viewsonic zeigt auf allen möglichen Messen rund um den Globus immer wunderbare Produktinnovationen, die aber eben schlicht und ergreifend nicht erhältlich sind. So ist z. B. das Viewsonic V350 schon im Februar diesen Jahres vorgestellt worden, bis heute kann man es nicht kaufen und der Erscheinungstermin ist nach wie vor ungewiss. Völlig verfehlte Geschäftspolitik.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick