Xperia-Handys werden zu Mini-PCs

Xperia-Reihe: Sony Ericsson kündigt Update auf Android 2.3.4 an

Xperia-Reihe: Sony Ericsson kündigt Update auf Android 2.3.4 an Sony Ericsson kündigt ein großes Software-Update für seine Xperia Smartphone-Reihe an. Neben Android 2.3.4 wird die Aktualisierung unter anderem die alternative Texteingabe-Methode Swype sowie die neue Facebook Inside Xperia-Nutzeroberfläche enthalten. Außerdem kann man mit den Handys dann auch 3D-Fotos aufnehmen oder sie, mit entsprechendem Zubehör, in einen Mini-PC verwandeln.

?
?

Werbung

Mit der Aktualisierung auf Android 2.3.4 wird eine kürzlich entdeckte Sicherheitslücke im Android-System geschlossen. Zudem können Nutzer nun die Frontkamera ihres Xperia-Handys für Videotelefonate via Google Talk nutzen. Die neue Nutzeroberfläche Facebook Inside Xperia soll, wie bereits angekündigt, den Austausch von Inhalten mit dem Sozialen Netzwerk vereinfachen.

Die Aufnahme von 3D-Fotos ohne stereoskopische Kamera wird durch Sonys Sweep 3D-Technik möglich. Hierbei werden leicht versetzte Einzelbilder zu einem 3D-Panoramabild verschmolzen. Betrachtet werden können diese über ein 3D-fähiges Display oder einen Fernseher. Das LiveDock von Sony Ericsson unterstützt nach dem Software-Update auch das Anschließen von USB-Geräten wie Maus und Tastatur, damit lassen sich die Xperia-Handys ähnlich wie Motorolas Atrix in einen Mini-PC verwandeln. Zu guter Letzt spendiert Sony Ericsson den Smartphones mit dem Update noch eine Screenshot-Funktion.

Veröffentlichung im Oktober

Das Update wird für alle 2011 erschienenen Xperia-Smartphones ab Oktober nach und nach weltweit zur Verfügung gestellt. Dazu zählen das Xperia active, das Xperio arc, das Xperia mini, das Xperia mini pro, das Xperia neo, das Xperia PLAY, das Xperia pro und das Xperia ray. Nutzer der Geräte erhalten eine Benachrichtigung, sobald das Software-Update in ihrem Land verfügbar ist. 

Eingespielt wird die Aktualisierung via WLAN, Mobilfunknetz oder über den Computer. Ob auch das 2010 erschienene Xperia X10 das Software-Update erhalten wird, dazu macht Sony Ericsson keine Angaben. Das ehemalige Flaggschiff-Modell Xperia X10 ist das einzige Smartphone aus dem 2010er Portfolio, das ein Update auf Android 2.3 erhalten hat. Die übrigen Smartphones Xperia X8, Xperia X10 mini und Xperia X10 mini pro erhielten dagegen nur ein Update von Android 1.6 auf Android 2.1. Das erste Handy, das bereits ab Werk mit der neuen Software-Version ausgeliefert wird, ist das neu vorgestellte Xperia neo V.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Monitor CeBIT Vorschau auf Produkt-Highlights der Messe

Die CeBIT beginnt erst im März. Schon jetzt zeigten einige Hersteller auf einem Preview-Event in Hamburg jedoch, was sie zu bieten haben. Netzwelt...

Handy Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...