Unter dem Namen Entertainment Network

IFA 2011: Sony will Netzwerk-Dienste vereinen

IFA 2011: Sony will Netzwerk-Dienste vereinen Das zersplitterte Netzwerk an Sony-Diensten soll zusammengeführt werden: Medienberichten zufolge plant der Elektronik-Gigant die Einführung des "Sony Entertainment Network" auf der IFA 2011 in Berlin. Zunächst sollen der Musikstreaming-Dienst Qriocity und der Video-on-Demand-Service unter dem neuen Dach vereint werden. Andere Dienste sollen folgen.

?
?

Nach einem Bericht von Cnet.com sollen Qriocity und der Video-on-Demand-Service die ersten Dienste sein, die zusammengeführt werden. Der neue Dienst soll den Namen Sony Entertainment Network, kurz SEN tragen. 

Da Sony auch weitere Netzwerk-Dienste im Portfolio hat, stellt sich die Frage, wann auch die anderen Services unter dem neuen Dach zusammengeführt werden. Das betrifft vor allem das Play Station Network (PSN) und den E-Reader-Store. Auch Cnet wagt keine Prognose bezüglich des Zeitpunkts für eine Eingliederung der Dienste.

Werbung

Neuer Chef gegen Dienste-Aufsplitterung

Allerdings hält Cnet eine Transformation des PSN für logisch, da der zukünftige Sony Computer Entertainment-Chef Kazuo Hirai alle Konsumelektronik-Produkte des Unternehmens betreue und sich eine einheitliche Nutzererfahrung statt fragmentierter Sony-Services wünsche, heißt es in dem Bericht.

Anzeige

Auf die Zusammenführung der Netzwerk-Dienste zum Sony Entertainment Network deutet auch ein Bericht von Engadget über den erwarteten Tablet-Computer Tablet S des Unternehmens hin. Demnach sind über die Flachrechner die Einkaufsläden "Music Unlimited" und "Movies Unlimited" zu erreichen, die Bezeichnung Qriocity fehle allerdings.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum