Galaxy M Pro, Galaxy W, Galaxy Y und Galaxy Y Pro vorgestellt

Samsung: Neue Namen und Modelle für Galaxy-Smartphone-Reihe

Samsung überarbeitet die Namensgebung für Modelle seiner Galaxy-Reihe. Künftig werden alle Android-Smartphones durch einen Buchstaben im Namen einer Leistungsklasse zugeordnet. Die ersten Modelle mit der neuen Namensgebung sind das Galaxy W, das Galaxy M Pro, das Galaxy Y und das Galaxy Y Pro.

?
?

Das Galaxy M Pro ist eines der ersten Modelle mit der neuen Samsung Namensgebung. (Bild: Samsung)
Das Galaxy M Pro ist eines der ersten Modelle mit der neuen Samsung Namensgebung. (Bild: Samsung)
Anzeige
Werbung

Der Buchstabe im Namen von Galaxy-Geräten weist künftig darauf, welcher Leistungsklasse diese zugeordnet werden können. "S" verwendet Samsung nur bei Flaggschiffmodellen wie dem Samsung Galaxy S2. Handys aus der oberen Mittelklasse tragen den Buchstaben "R", die Mittelklasse wird komplettiert durch Modelle mit den Buchstaben "W" und "M". Beide Modellklassen sollen einen Kompromiss aus Performance, Design und Preis bieten. Die Galaxy Y-Modelle richten sich dagegen an junge Leute und bilden die Einstiegsklasse. Die Zusätze "Pro", "LTE" und "Plus" weisen bei den jeweiligen Geräten auf spezielle Funktionen hin. "Pro"-Modelle bieten eine QWERTZ-Tastatur, "LTE"-Modelle unterstützen die neuen Hochgeschwindigkeits-Mobilfunkstandards und "Plus"-Modelle sind eine Weiterentwicklung bestehender Modelle.

Erste Modelle: Galaxy W, Galaxy M und Galaxy Y

Erste Modelle mit den neuen Namen sind das Samsung Galaxy W, das Samsung Galaxy M Pro, das Samsung Galaxy Y und das Samsung Galaxy Y Pro. Mit technischen Details zu den Geräten hält sich Samsung noch zurück: Nur wenige Informationen gibt der Hersteller in der Pressemitteilung preis. So wird das Galaxy W von einem 1,4-Gigahertz-Prozessor angetrieben und bietet ein 3,7 Zoll-Display.

Auch über das Galaxy M Pro verrät Samsung kaum etwas: Lediglich, dass es eine QWERTZ-Tastatur sowie ein optisches Trackpad besitzt, ist in der Pressemitteilung zu lesen. Zu den Modellen Galaxy Y und Galaxy Y Pro werden ebenfalls wenig technische Details genannt. Lediglich die Prozessor-Taktrate nennt Samsung - sie beträgt 823 Megahertz.

Enthüllung weiterer Modelle auf der IFA

Alle neuen Galaxy-Modelle werden auf der IFA Anfang September zu sehen sein. Darüber hinaus dürfte Samsung auf der IFA auch noch weitere Smartphones enthüllen. Shin Jong-kyun, Chef der Mobile-Sparte bei Samsung, hat unlängst angekündigt, dass das Unternehmen eine Reihe neuer Modelle mit Bada-Betriebssystem in Berlin vorstellen will.

Vom hauseigenen Bada-Betriebssystem soll bald die Version 2.0 erscheinen. Samsung vermarktet die Bada-Handys unter der Marke "Wave". Auch ein neues WP7-Handy von Samsung befindet sich in Arbeit, einen Prototypen zeigte Microsoft bereits auf einer Partnerkonferenz. Darüber hinaus halten sich Gerüchte um zwei weitere neue Galaxy-Handys: Das Galaxy Q soll ein Mix aus Smartphone und Tablet sein und ein 5,3 Zoll Display bieten, das Galaxy 3D ein 3D-Smartphone ähnlich dem HTC Evo 3D sein.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Asus Im Kurztest Asus PadFone Infinity

Asus bleibt seinem Konzept treu, verfeinert es sogar: Auf dem Mobile World Congress in Barcelona konnte netzwelt das Asus PadFone Infinity einem...

Handy im Alltag Frühe Experimente Apple beschäftigt die iClock

Kommt bald eine Apple-Uhr? Das Wall Street Journal und die New York Times berichten von entsprechenden Gesprächen mit Zulieferer Foxconn. Auch ein...



Forum