Mark Zuckerbergs Schwester Randi kündigt

Zuckerberg: "Big Brother"-Schwester verlässt Facebook

Facebook verliert eines seiner prominentesten Gesichter. Randi Zuckerberg, Marketing-Chefin und Schwester von Firmengründer Mark Zuckerberg, hat einem Bericht des zur US-amerikanischen Tageszeitung Wall Street Journal gehörenden Blogger-Netzwerkes All Things Digital gekündigt.

?
?

Auf ihrem Facebook-Profil gibt Sie sich noch ganz mit dem Unternehmen verbunden, tatsächlich gehen Radin Zuckerberg und Facebook künftig getrennte Wege. (Bild: Screenshot)
Auf ihrem Facebook-Profil gibt Sie sich noch ganz mit dem Unternehmen verbunden, tatsächlich gehen Randi Zuckerberg und Facebook künftig getrennte Wege. (Bild: Screenshot)
Anzeige
Werbung

Die junge Mutter will nun ein eigenes Medienunternehmen aufbauen. Sie habe gemischte Gefühle bei ihrer Entscheidung gehabt, teilte Randi Zuckerberg via Twitter mit. Die große Schwester von Firmengründer Mark Zuckerberg war sechs Jahre lang für Facebook tätig und kennt das Unternehmen damit seit der Gründungszeit. Anders als ihr Bruder Mark, dem in der medialen Darstellung das Bild eines Computer-Nerds anhaftet, scheute Randi nicht die Öffentlichkeit und kreierte für Facebook unter anderem die Nachrichtensendung Facebook-Live.

Nächster Karriereschritt

Über ihr neues Projekt RtoZ Media ist noch wenig bekannt. Zwar hat Randi Zuckerberg bereits eine Webseite dazu ins Netz gestellt - laut dieser wird aber am gesamten Firmenkonzept noch kräftig gearbeitet. Facebook hat mittlerweile die Kündigung von Randi Zuckerberg gegenüber All Things Digital bestätigt. Das Unternehmen richtete zudem die besten Wünsche aus. Ein offizielles Statement von ihrem Bruder Mark gibt es indes noch nicht.

Warum Randi Zuckerberg das Unternehmen verlässt, wird aus dem Kündigungssschreiben, das All Things Digital veröffentlichte, nicht ganz deutlich. Verwerfungen innerhalb des Unternehmens gab es offenbar nicht, viel mehr leitete Zuckerberg wohl der Wunsch nach Veränderung. Es sei Zeit für den nächsten Karriereschritt, heißt es in dem Schreiben. Die junge Mutter habe die Entscheidung nach Informationen von All Things Digital während ihres Mutterschaftsurlaubs getroffen. 

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Mittelstand Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...



Forum