Kurvenstars mit Grip(s)

Im Kurztest: Cars 2 - Das Videospiel

Was ist das: Viele sprechende Autos, aber kein David Hasselhoff? Richtig! Die "Cars"-Trickfilmreihe geht in die zweite Runde. Und somit auch das Spiel zum Film, das für nahezu alle Systeme erscheint.

?
?



Cars 2: Das Videospiel - Welcome-Trailer: Im Videospiel zum Pixar-Film Cars 2: Das Videospiel erhalten Spieler die Gelegenheit in den bunten Cars-2-Karossen spannende Rennen zu absolvieren. Cars 2: Das Videospiel erscheint für die PlayStation 3, die Xbox 360, die Nintendo Wii und den PC. Eine weitere Version wird für den Nintendo DS entwickelt. Zum Video: Cars 2: Das Videospiel - Welcome-Trailer

Das Genre für die Spieleadaption des aktuellen Pixar-Streifens lag quasi auf der Hand - beziehungsweise auf den Reifen: "Cars 2" ist ein reinrassiger Fun-Racer. Will heißen: Realistisches Fahrverhalten oder ein Schadensmodell sucht man hier vergebens. Dafür gibt es jede Menge Turbo-Boosts, Spezialmanöver und knallige Upgrades.

Auf eine komplexe Story wurde verzichtet, sodass man die Liebenswürdigkeit der Charaktere allenfalls erahnen kann, wenn man den Film nicht kennt. Konsequenterweise beschränkt sich das Spiel auch auf das Wesentliche: Fahrspaß. Als "Chrom"-Agent auf vier Rädern kämpft man nach kurzer Ausbildung auf dem Holodeck rund 40 Missionen lang gegen das rollende Böse auf der Welt. Zur Verfügung steht nach und nach ein Fuhrpark aus charismatischen Boliden - allen voran natürlich Filmheld Lightning McQueen und seine vierrädrigen Freunde, darunter auch ein Hook in Lederhosen. Dazu gibt's ein vielseitiges Waffenarsenal, das sprichwörtlich auf der Straße liegt und selbst Q und James Bond neidisch machen würde: Maschinengewehre, Raketen, Minen, EMP-Attacken, Orbitallaser ...

Werbung

Grafisch geht das Game völlig in Ordnung, auch wenn die Rundkurse auf einer Öltplattform, in Radiator Springs oder Weltstädten wie London, Tokio und Monaco trotz an sich abwechslungsreicher Kulissen wenig Details bieten. Dafür ist der Rausch der Geschwindigkeit gut umgesetzt - und auch die Explosionen der Gegner beim Einsatz von Waffen-Gadgets sind eindrucksvoll.

Für die Extraportion Spaß in diesem Fun-Racer sorgen ein erstklassiger Kooperations- und Mehrspielermodus in "Mario Kart"-Manier für bis zu vier Teilnehmer sowie abgedrehte Special Moves wie Tricksprünge, auf zwei Rädern balancieren, Gegner schubsen oder rückwärts fahren - was taktisch durchaus seine Daseinsberechtigung hat.

Im Test: Cars 2 - Das Videospiel

  • Bild 1 von 11
  • Bild 2 von 11
  • Bild 3 von 11
  • Bild 4 von 11
  • Bild 5 von 11
  • Bild 6 von 11
  • Bild 7 von 11
  • Bild 8 von 11
  • Bild 9 von 11
  • Bild 10 von 11
  • Bild 11 von 11

PS3-Besitzer mit 3D-fähigem Fernseher kommen zudem in einen besonderen Genuss: "Cars 2" unterstützt 3D-Darstellung und sorgt so auch ohne epische Story für mehr "Spieltiefe".

Datenblatt

Cars 2 - Das Videospiel
SpielnameCars 2 - Das Videospiel
HerstellerAvalanche
VertriebDisney Interactive Studios
GenreRennspiel
Erhältlich ab14.07.2011
Preisca. 50 Euro
EAN Code8717418309787
SchwierigkeitFür Einsteiger und Fortgeschrittene
Alterab 6 Jahren
Multiplayer2-4
Sonstiges 
Bewertung Grafikbefriedigend
Bewertung Steuerunggut
Bewertung Soundgut
Bewertung Spielspassgut
Bewertung Gesamtgut
SystemPlayStation3
SystemXbox 360
SystemNintendo DS
SystemPC
SystemPSP
SystemWii

Nachricht bereitgestellt von teleschau - der mediendienst

Mehr zum Thema »

Testbericht: Nintendo Wii

Nintendo Wii
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 243.00
Nintendo Wii im Test

Sie ist schwächer als Microsofts Xbox 360 oder Sonys Playstation 3, sie ist kleiner, günstiger, anders, irgendwie merkwürdig. In anderen Ländern nehmen Menschen üble Verletzungen in Kauf, um eine zu bekommen. Eine Konsole für die ganze Familie, verspricht Hersteller Nintendo. Wir meinen, Wii ist auch etwas für alle Netzweltler. ~ Michael Knott

Kompletten Testbericht lesen

Links zum Thema



Forum