Google überarbeitet mobiles Betriebssystem

Android 3.2: Mit Zoom-Funktion und 7-Zoll-Unterstützung

Android 3.2: Mit Zoom-Funktion und 7-Zoll-Unterstützung Google hat offenbar die nächste Version seines Android-Betriebssystems für Tablets veröffentlicht. Die Version Android 3.2 trägt weiter den Codenamen Honeycomb, bringt unter anderem eine neue Zoom-Funktion für Apps mit sich und soll nun auch für Tablets mit einer Bilddiagonale von 7 Zoll optimiert sein. Das berichtet das US-Magazin Cnet.com.

?
?

Die Option "Stretch to fill screen" ermöglicht es unter Android 3.2 Smartphone-Apps auf Tablet-PCs im Vollbildmodus laufen zu lassen. (Bild: Google)
Die Option "Stretch to fill screen" ermöglicht es, unter Android 3.2 Smartphone-Apps auf Tablet-PCs im Vollbildmodus laufen zu lassen. (Bild: Google)
Werbung

Die Aktualisierung werde zumindest in den USA bereits an Nutzer des Tablet-PCs Motorola Xoom verteilt. Das Motorola Xoom war das erste Honeycomb-Tablet auf dem Markt und wird von Google als Referenz-Modell behandelt. Es erhält, analog zu den Nexus-Smartphones Nexus One und Nexus S, Aktualisierungen als erstes. Wann deutsche Nutzer die Aktualisierung erhalten, ist noch offen.

Unterstützung für 7-Zoll-Tablets

Android 3.2 bringt einige Neuerungen mit sich. Für den Nutzer nicht sichtbar, für viele Hersteller aber wohl eine der entscheidenden Veränderungen: Honeycomb ist nun auch für Displays mit einer Bildschirmdiagonale von 7 Zoll optimiert. Bislang unterstützte das System nur Tablets mit Größen von 8,9 Zoll bis 10,1 Zoll. Dementsprechend dürfen Nutzer von 7-Zoll-Geräten wie dem HTC Flyer oder dem Dell Streak 7 auf ein baldiges Honeycomb-Update für ihre Modelle hoffen. Zudem unterstützt Honeycomb nun auch Chipsätze anderer Hersteller, bislang liefen die verfügbaren Honeycomb-Tablets ausschließlich mit Nvidias Tegra 2-Chip.

Nutzer dürfen sich außerdem über eine neue Zoom-Funktion freuen. Diese soll es ermöglichen, für Android-Smartphones entwickelte Apps auch auf Tablet-PCs im Vollbildmodus laufen zu lassen. Mitunter wird die Darstellung hier dann aber sehr pixelig. Die meisten Smartphone-Apps sollten aber laut Google auch so unter Honeycomb im Vollbildmodus laufen. Das bestätigte auch ein Test mit dem Motorola Xoom.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Mac OS X Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...