Dunkler und aufgeräumter

"Cosmic Panda": Neues Youtube-Design jetzt schon testen

Google arbeitet an einem neuen Design für Youtube. Nutzer, die sich für Cosmic Panda - so der Projektname - interessieren, können es über eine spezielle Webseite jetzt schon ausprobieren. Bei Cosmic Panda gibt es aber nicht nur ein neues Design, sondern auch überarbeitete Funktionen.

?
?

Bei Cosmic Panda wurde das Aussehen der Videoanzeige, der Kanäle und der Playlists überarbeitet. (Bild: Screenshot)
Bei Cosmic Panda wurde das Aussehen der Videoanzeige, der Kanäle und der Playlists überarbeitet. (Bild: Screenshot)
Anzeige
Werbung

Einen ersten Blick auf Cosmic Panda können Nutzer werfen, wenn sie die Seite "www.youtube.com/cosmicpanda" aufrufen. Nach einem Klick auf "Try it out" schaltet sich das Design von Youtube um und Interessierte können das neue Aussehen der Videos, Playlists und Kanäle ausprobieren. Wer genug von Cosmic Panda gesehen hat, kann über dieselbe Seite wieder auf das alte Design umschalten.

Dunkleres und äufgeräumteres Design

Videos erscheinen im neuen Design über einer dunklen Fläche. Die Größe des Videos lässt sich einfach mit Buttons umstellen. Neben der Vollbildschirm-Ansicht stehen vier weitere Formate zur Auswahl. Der Titel des Clips erscheint nicht mehr über sondern nun unter dem Video. Auf gleicher Höhe wie der Videoplayer befindet sich rechts auf der dunklen Farbfläche ein Werbebanner. Insgesamt wirkt das Design aufgeräumter, auch wenn sich an der üblichen Anordnung wenig geändert hat. Unter dem Video werden weiterhin die Kommentare angezeigt. Und rechts sind die vorgeschlagenen Videos zu sehen.

Auch die Darstellung eines Youtube-Kanals wirkt unter Cosmic Panda um einiges übersichtlicher. Dafür fallen auf der Startseite des Kanals einige Fenster weg, wie zum Beispiel das der Abonnenten oder der Kanalkommentare. Die Profilinformationen sind bei Cosmic Panda auf der rechten Seite zu finden. Unter dem Reiter Community werden die letzten Aktivitäten des Kanals angezeigt. Mit Cosmic Panda sollen Nutzer einfacher ihren Kanal an die eigenen Vorstellungen anpassen können.

Das Aussehen und das Layout von Playlisten wurde ebenfalls überarbeitet. Jetzt wird die Playlist direkt unter dem momentan laufenden Clip angezeigt, noch über der dunklen Fläche. Weiter unten sind die Kommentare zu dem jeweiligen Video zu sehen. Selbst das Youtube-Logo wurde leicht überarbeitet: Es wird ein dunklerer Rotton verwendet.

Video läuft klein weiter

Wer Google Chrome nutzt, kann auch eine neue Funktion von Youtube testen: Wechselt der Nutzer zum Beispiel von einem Video zu einem Kanal oder einer Playlist, läuft der aktuelle Clip in einer stark verkleinerten Version trotzdem weiter. Mit einem Klick auf die minimierte Fassung öffnet es sich wieder wie gewohnt und läuft ohne Unterbrechung weiter.

Während Google also das Aussehen von Youtube verändert, darf der Google-Dienst seinen Namen behalten. Andere Dienste, die der Suchmaschinenanbieter übernommen hat, werden dagegen umbenannt, damit sie vom Nutzer Google einfacher zugeordnet werden können.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum