Sie sind hier:
 

Apple: Neue Puzzleteile zum iPhone 5 Fertigungsprobleme, Riesenauftrag an Zulieferer

SHARES

Medienberichten zufolge verzögert sich der Start des neuen iPhone 5 aufgrund von Fertigungsproblemen. Ursprünglich für den Sommer geplant, sei jetzt eine Auslieferung im Herbst anvisiert. Ein Zulieferer soll bereits einen Produktionsauftrag erhalten haben.

Wegen Problemen bei der Herstellung soll sich der iPhone 5-Start verzögert haben. Statt im Sommer erscheint das neue Smartphone aller Voraussicht nach nun im Herbst. Apple hat bei einem Zulieferer bereits eine Riesenmenge in Auftrag gegeben.

Das Wall Street Journal berichtet, dass das iPhone 5 im Sommer noch nicht fertig sein wird. "Die Touchscreen-Geräte sind so dünn. Es ist schwierig, so viele Komponenten in den iPhones und iPads zu installieren", wird Terry Guo zitiert, Chef des Apple-Zulieferers Foxconn.

Wenn das Unternehmen mit der Produktion nicht schneller vorankomme, könne sich der Start weiter nach hinten verschieben, berichtet das Wall Street Journal weiter und beruft sich dabei auf zwei Quellen, die mit der Problemlage vertraut seien. Ob damit auch der Start im Herbst in Frage steht, ist jedoch unklar.

Das iPhone 4 kam 2010 auf den Markt. Der Nachfolger soll im September 2011 erscheinen und ähnlich aussehen. (Quelle: Apple)

iPhone 5 soll schneller und leichter werden 

Derweil soll der Apple-Zuliefer Pegatron einen Auftrag für die iPhone 5-Produktion erhalten haben. Das berichtet die taiwanische Zeitung Digitimes. 15 Millionen Geräte soll Pegatron herstellen. Foxconn kommt demnach nicht mehr zum Zuge. Das Unternehmen könnte aber weiterhin das Apple iPad produzieren - ob Apple auch bei der Herstellung des Tablet-Computers umsattelt, ist unklar. Nach Angaben der Digitimes bemüht sich aber Pegatron auch um Aufträge für die iPad-Produktion.

Außerdem verdichten sich die Gerüchte, dass das iPhone 5 dünner und mit einer Acht-Megapixel-Kamera ausgerüstet werde. Auch soll das Smartphone weniger Gewicht auf die Waage bringen. Das iPhone 4 wiegt 137 Gramm. Wie bereits berichtet, soll auch ein schnellerer Chipsatz zum Einsatz kommen. Nach Angaben des Wall Street Journals fertigt Apple das Gerät mit Prozessoren von Qualcomm.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Apple: Neue Puzzleteile zum iPhone 5" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Alexander Zollondz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by