Verweise in E-Mails führen zu üblichen Arznei-Seiten

Google+: Spammer versenden gefälschte Einladungen

Spammer nutzen die Nachfrage nach dem neuen Sozialen Netzwerk Google+ schamlos aus. Nach Angaben von Experten versenden sie Einladungen zu Google+, die mit Links zu den üblichen Arzneihändlern garniert sind. 

?
?

Potenzmittel günstig: Zum Unabhängigkeitstag lockten Spammer Nutzer über angebliche Google+-Einladungen auf ihre Seiten. (Bild: Screenshot)
Potenzmittel günstig: Zum Unabhängigkeitstag lockten Spammer Nutzer über angebliche Google+-Einladungen auf solche Seiten. (Bild: Screenshot)

Nach Angaben des Sicherheitsspezialisten Sophos sehen die Spam-Mails genauso aus wie die  elektronische Post, die Nutzer erhalten, wenn sie von einem Freund oder Bekannten eine Einladung für Google+ erhalten. Allerdings führen die als offizielle Google-Links getarnten Verweise nicht auf das Soziale Netzwerk, sondern zu Seiten von Arzneihändlern. 

Werbung

Ärgerliche, aber harmlose Spam-E-Mails

Wie üblich, geht es auch bei dieser Spamkampagne nicht um irgendeine Arznei, sondern um potenzsteigernde Mittel. Sophos nennt Viagra-, Cialis- und Levitra-Seiten. Anlässlich des Unabhängigkeitstages am 4. Juli soll es auch Spam-Mails mit Links zu Seiten gegeben haben, die die Pillen besonders günstig verkaufen. Dem Vernehmen nach enthalten die Spam-Mails keine Schädlinge, zumindest kursieren derzeit keine Berichte über etwaige Schadsoftware in vermeintlichen Google+-Einladungen.

Anzeige

Das Soziale Netzwerk Google+ kann derzeit getestet werden. Dazu benötigt man eine Einladung eines Freund oder Bekannten. Wie Interessierte solch eine Einladung erhalten, beschreibt netzwelt in diesem Artikel

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Filesharing Drohbrief The Pirate Bay flieht aus Schweden

The Pirate Bay wird mit seinen Daten aus Schweden fliehen. Der Grund dafür ist ein Drohbrief der Unterhaltungsindustrie gegen die schwedische...

Android Android Base Lutea 3 im Test

Das Base Lutea 3 ist ein kostengünstiges Smartphone mit Android 4.0. Nur 200 Euro will der Hersteller für das Gerät mit Dual-Core-Chip und NFC...