Mit Hilfe von Software-Updates

Microsoft Kinect: Bewegungssteuerung seit Marktstart deutlich verbessert

Seit der Markteinführung der Bewegungssteuerung Kinect verbesserte sich die Leistung der Kamera laut Angaben von Microsoft bereits deutlich. Auf der Spielemesse E3 konnten sich Besucher bereits ein Bild davon machen.

?
?

Die Bewegungssteuerung Kinect ist inzwischen deutlich genauer als zur Markteinführung. (Bild: netzwelt)
Die Bewegungssteuerung Kinect ist inzwischen deutlich genauer als zur Markteinführung. (Bild: netzwelt)
Werbung

Es ist noch kein Jahr vergangen, seitdem Microsoft Kinect für die Xbox 360 auf den Markt brachte. Im November 2010 startete der Verkauf der Bewegungssteuerung pünktlich zum Weihnachtsgeschäft. Dank des Kinect-Systems können Spieler ganz ohne Controller zocken. Dafür nimmt eine Kamera des Sensors die Bewegungen auf.

Fortschritte bei der Genauigkeit und beim Tracking

David Dennis, Senior Produkt Manager der Xbox-Abteilung, erklärte gegenüber dem Spiele-Portal "Eurogamer", dass Kinect mittlerweile deutlich präziser sei als bei der Markteinführung. Die technischen Fortschritte waren bereits bei der Spielemesse E3 zu sehen und beziehen sich laut Dennis unter anderem auf die Genauigkeit und das Tracking. So zeigte die dortige Sparkles-Demo, dass selbst Finger-Tracking inzwischen möglich ist.

Zu sehen war das auch bei Ubisofts Gunsmith-Demo für Ghost Recon: Future Soldier. Hier nutzte der Spieler bei der Vorführung seine Hand zum Feuern. "Ich denke genau solche Dinge werden wir weiterhin verbessern", ergänzte Dennis seine Ausführungen. Die Verbesserungen wurden bislang immer über Software-Updates erreicht und so wird es auch in Zukunft weitere Aktualisierungen geben, die die Funktionalität der Xbox oder der Bewegungssteuerung verbessern. Für die Xbox 360 wurde im Rahmen der E3 zum Beispiel eine Aktualisierung der Software angekündigt, die die Suche mittels Spracherkennung für die Konsole ermöglicht.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Microsoft Kinect

Microsoft Kinect
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 298.00
Microsoft Kinect im Test

Microsoft schafft den Controller ab - kann das gut gehen? Die netzwelt-Redaktion testete Kinect auf Herz und Nieren und war positiv überrascht. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema