Sie sind hier:
  • Notebook
  • Samsung RF711 im Test: Multimedia-Notebook mit großem Bildschirm
 

Samsung RF711 im Test: Multimedia-Notebook mit großem Bildschirm
Laptop mit 17,3 Zoll großem Display und Blu-ray-Laufwerk

von Jan Johannsen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Groß, stark und blau: Das Notebook RF711 von Samsung verfügt über einen 17,3 Zoll großen Bildschirm, leistungsstarke Hardware und ein Blu-ray-Laufwerk: alles Komponenten, die den Akku stark beanspruchen.

Filmabend, Präsentation erstellen oder ein wenig Zocken: Das Multimedia-Notebook RF711 von Samsung ist komfortabel mit Hardware bestückt; es verfügt neben einem schnellen Prozessor und einer flotten Grafikkarte auch über ein Blu-ray-Laufwerk und einen großen Bildschirm.

Flotte Hardware und ein Blu-ray-Laufwerk

Samsung stattet das RF711 mit einem 17,3 Zoll großem Bildschirm aus, auf dem je nach Beleuchtung und angezeigtem Inhalt störende Reflexionen auftreten können. Der umgerechnet fast 44 Zentimeter große Monitor verfügt über eine Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln. Bis zu einem Blickwinkel von rund 45 Grad lässt sich die Anzeige noch gut erkennen, danach verschlechtert sich die Darstellung rapide.

Der von Intel stammende Core i7-Prozessor 2630QM des Samsung RF711 ist mit zwei Gigahertz getaktet. Bei aktiver TurboBoost-Funktion erhöht sich die Taktrate auf bis zu 2,9 Gigahertz. Für die Grafikberechnung tragen die Geforce GT 540M von Nvidia sowie Intels HD-Grafikchip die Verantwortung. Die Grafikkarte entscheidet im Rahmen der Optimus-Technologie, ob sie eine Berechnung übernimmt oder diese dem internen Grafikchip überlässt, der weniger Strom verbraucht.

Samsung RF711 im Test

Bild 1 von 9
Multirmedia-Notebook mit Blu-ray-Laufwerk.

Das RF711 verfügt in der getesteten Ausstattungsvariante S05DE über einen sechs Gigabyte großen Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit einer Speicherkapazität von 640 Gigabyte. Als Betriebssystem installiert Samsung Windows 7 Home Premium. Das optische Laufwerks des Notebooks spielt Blu-ray-Discs ab und brennt DVDs sowie CDs.

Großer Bildschirm zerrt am Akku

Im Benchmark-Test Cinebench 11.5 erreicht der Core i7-Prozessor des RF711 von Samsung 4,53 Punkte und die Grafikkarte zeigt 24,9 Bilder pro Sekunde an. Diese Werte beschreiben in der Theorie, dass das Notebook in der Praxis auch mit rechenintensiven Aufgaben wie Bild- und Videobearbeitung, Computerspielen sowie der Erstellung von Multimedia-Inhalten gut zurecht kommt und der Anwender nur mit kurzen Wartezeiten rechnen muss.

Der große Bildschirm des Samsung RF711 verbraucht natürlich mehr Strom als zum Beispiel der Monitor eines kleinen Netbooks. Der Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 5.200 Milliamperestunden hält mit 137 Minuten lange genug für einen normalen Film, bei Überlänge wird es dagegen knapp. Im Office-Betrieb verlängert sich die Akkulaufzeit auf 172 Minuten. Die gemessenen Zeiten stellen Minimalwerte dar: Die Laufzeit ließe sich durch Maßnahmen wie das Ausschalten des WLANs oder das Senken der Bildschirmhelligkeit verlängern.

Festplattengeschwindigkeit 640GB HDD (HD Tune)
MinimumMaximumDurchschnittZugriffszeit
1,3 MB/sek.90,3 MB/sek.59,2 MB/sek.28,4 ms

Die Festplatte des RF711 weist Transferraten auf, die typisch sind für Notebook-Speicher. Allerdings treten bei der Messung einige deutliche Ausreißer nach unten auf. Die Komponenten des Laptops arbeiten selbst unter Last so leise, dass sie nur zu hören sind, wenn der Nutzer sein Ohr nahe an das Gehäuse hält. Musik, Gespräche oder andere Geräusche in Zimmerlautstärke übertönen die Geräteteile.

Tastatur nutzt Platz nicht aus

Bei einem 17 Zoll großem Bildschirm bietet ein Notebook viel Platz für Tastatur, Handballenablagen und weitere Bedienelemente. Samsung spendiert dem Nutzer beim RF711 dann auch folgerichtig eine große und bequeme Ablagefläche für die Hände.

Die Tastatur verfügt über einen Ziffernblock, doch die Tasten liegen sehr eng zusammen. Dies wird besonders bei den Pfeiltasten deutlich, die optisch im Tastatur-Layout verschwinden. Der Nutzer muss sie immer erst mit den Augen finden, um sicher zu gehen, dass er sie auch mit seinen Fingern trifft. Auf der Tastatur lässt sich ansonsten bequem tippen, allerdings könnten die Druckpunkte der einzelnen Tasten knackiger ausfallen.

Das Touchpad grenzt sich unauffällig, aber deutlich von der Handballenablage ab und reagiert schon auf leichte Berührungen. Der Cursor lässt sich bequem und zielgerichtet steuern und die zwei einzelnen Touchpadtasten lassen sich über ihre gesamte Breite drücken und weisen einen klaren Druckpunkt auf.

USB 3.0 und die üblichen Verdächtigen

Bei dem rund drei Kilogramm schweren Samsung RF711 handelt es sich um kein Leichtgewicht, angesichts der Größe des Notebooks fällt das Gewicht aber akzeptabel aus. Das Gehäuse des Laptops besteht aus Kunststoff und ist ordentlich verarbeitet. So lässt sich zum Beispiel die Tastatur auch bei starker Belastung kaum eindrücken.

Samsung stattet das RF711 mit den typischen Schnittstellen aus und befindet sich mit seinen zwei USB-3.0-Anschlüssen auf der Höhe der Zeit. Die zwei weiteren USB-2.0-Buchsen sowie die VGA-, HDMI-, LAN- und die zwei Audio-Anschlüsse gehören inzwischen zum Standard bei Notebooks - genauso wie das Kartenlesegerät.

Fazit: Groß, schnell und kräftig

Mit dem RF711 bietet Samsung ein Notebook mit großem Bildschirm und leistungsstarker Hardware an. Multimedia-Anwendungen und Bildbearbeitung stellen für die Komponenten kein Problem dar. Als verbesserungswürdig haben sich der glänzende Bildschirm sowie die Tastatur mit ihrem engen Layout erwiesen. Außerdem sollte Samsung die zweite USB-3.0-Schnittstelle nicht an der Rückseite verstecken, sondern ebenfalls an der Seite platzieren.

In Sachen Hardware-Ausstattung tritt das Samsung RF711 in Konkurrenz zu Geräten wie den Aspire-Modellen 5750G und 5950G von Acer, wobei letzteres über eine noch deutlich leistungsstärkere Grafikkarte sowie einen Blu-ray-Brenner verfügt und aus diesem Grund ein paar Hundert Euro mehr kostet. Die unverbindliche Preisempfehlung von Samsung für das RF711 in der getesteten Konfiguration beträgt 1.049 Euro. Online-Händler verkaufen das Notebook derzeit schon für rund 910 Euro.

Kommentare zu diesem Artikel

Groß, stark und blau: Das Notebook RF711 von Samsung verfügt über einen 17,3 Zoll großen Bildschirm, leistungsstarke Hardware und ein Blu-ray-Laufwerk: alles Komponenten, die den Akku stark beanspruchen.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Werner Proba schrieb Uhr
    AW: Samsung RF711 im Test: Multimedia-Notebook mit großem Bildschirm

    Ich benutze ebenfals das NB-Samsung rf711. Dem oberen Test kann ich zustimmen. Jedoch habe ich den Arbeitsspeicher auf 8 RAM erhöht und eine SSD Festplatte eingebaut. Folgede Vorteile haben sich eingestellt. Die Wärmeentwicklung ist praktisch bei 0. Der Ventilator bläst nur noch beim Start und dann nur noch sehr selten. Der Windowsstart beträgt nur noch 45 sec. Gemessen ab Erscheinen der Schrift "Windows wird gestartet". Weiterhin wende ich zusätzlich folgende Anwendung an: "CCleaner", "Advanced SystemCare", "TweakMe" und beim Spielen "Game Booster".
  • MiMool schrieb Uhr
    AW: Samsung RF711 im Test: Multimedia-Notebook mit großem Bildschirm

    hier kommt der Bildschirm gar nicht gut weg http://www.notebookjournal.de/tests/notebook-review-samsung-rf711-s02-2630qm-540m-nkmj-1453
  • gehtdichsowasvonnixan schrieb Uhr
    AW: Samsung RF711 im Test: Multimedia-Notebook mit großem Bildschirm

    was soll der scheiß!?wieso muss man des downloaden?????

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
29999
Samsung RF711 im Test: Multimedia-Notebook mit großem Bildschirm
Samsung RF711 im Test: Multimedia-Notebook mit großem Bildschirm
Großer Bildschirm, Blu-ray-Laufwerk und leise Komponenten: Das Samsung RF711 bietet sich für einen Filmabend an - nur eine Steckdose sollte sich in der Nähe befinden.
http://www.netzwelt.de/news/87361-samsung-rf711-test-multimedia-notebook-grossem-bildschirm.html
2011-06-30 16:46:50
News
Samsung RF711 im Test: Multimedia-Notebook mit großem Bildschirm