Neue Fotos in iOS-Entwicklerversion aufgetaucht

Gerüchte verdichten sich: iPad 3 erhält angeblich ein Retina-Display

Die Display-Auflösung des nächsten iPad soll sich angeblich vervierfachen. Aufgetauchte Bilder aus Entwicklerversionen von Apples mobilem Betriebssystzem iOS 5 legen das nahe. Ob der neue Flachcomputer aber parallel zu iOS 5 im Herbst erscheint, ist fraglich.

?
?

Apple iPad 2: Kommt die nächste Version mit doppelter Display-Auflösung? (Bild: Apple)
Apple iPad 2: Kommt die nächste Version mit verbesserter Display-Auflösung? (Bild: Apple)

Einem Bericht von macrumors.com zufolge könnte das nächste iPad mit einem Retina-Display und einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln ausgerüstet sein. Das entspricht der vierfachen Auflösung des aktuellen Modells. Das iPad 2 löst maximal 1.024 x 768 Pixel auf.

Werbung

Macrumors.com beruft sich in dem Bericht auf Techunwrapped. Das Magazin zitiert eine Quelle, die im Twitter-Framework der Entwicklerversion von iOS große Bilder entdeckt habe. Diese seien vier mal so groß wie eigentlich für das aktuelle iPad 2 nötig. Allerdings seien die hochauflösenden Fotos nur im Twitter-Framework aufgetaucht.

iPad 3 könnte schon im Herbst erscheinen

Es ist nicht das erste Mal, dass solche Bilder auf dem iPad aufgefallen sind. Bereits im Januar zeigten iPad-Apps Fotos mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln. Vermutet wurde deshalb, dass Apple ein Retina-Display schon in das iPad 2  einbaue. Das hat sich aber nicht bewahrheitet. Dass das iPad 3 mit einer verbesserten Anzeige erscheint, wurde auch vermutet, weil Zulieferer Samsung ein entsprechendes Display vorstellte.

Unklar ist, ab wann Apple seine nächste Tablet-Generation auf den Markt bringen wird. Die Bilder im Twitter-Framework legen die Vermutung nahe, dass das iPad 3 möglicherweise parallel oder zeitnah zur iOS 5-Veröffentlichung im Herbst dieses Jahres an den Start geht. Sicher ist das aber nicht - hochauflösende Bilder sind ja auch schon Anfang des Jahres aufgetaucht.  

Mehr zum Thema »

Testberichte zu den erwähnten Produkten

Apple iPad 2
Bestes Angebot bei:
OTTO
für 355.94
Apple iPad 2 im Test

Apple bringt nach nur zehn Monaten eine Neuauflage des iPads auf den Markt um sich gegen die erstarkte Konkurrenz von Android-Tablets zu wehren. Mangels fehlender Apps bleibt der Tablet-PC derzeit aber noch unter seinen Möglichkeiten. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Apple iPad 3
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 499.99
Apple iPad 3 im Test

Nicht die bessere Kamera, nicht der Prozessor und die Unterstützung von LTE-Netzen schon gar nicht: Es gibt wenige, dafür aber schlagende Argumente für den sofortigen Kauf des neuen iPads. Netzwelt verrät, wer sich das neue Apple-Tablet zulegen sollte. ~ Michael Knott

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Apple Nach Apple-Hack Cyberkriminelle greifen Microsoft an

Nach Apple wurde nun auch Microsoft Opfer einer digitalen Attacke. Hacker infizierten einige Rechner des Konzerns durch eine altbekannte...

Mobile Computing Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...