Neue Fotos in iOS-Entwicklerversion aufgetaucht

Gerüchte verdichten sich: iPad 3 erhält angeblich ein Retina-Display

Die Display-Auflösung des nächsten iPad soll sich angeblich vervierfachen. Aufgetauchte Bilder aus Entwicklerversionen von Apples mobilem Betriebssystzem iOS 5 legen das nahe. Ob der neue Flachcomputer aber parallel zu iOS 5 im Herbst erscheint, ist fraglich.

?
?

Apple iPad 2: Kommt die nächste Version mit doppelter Display-Auflösung? (Bild: Apple)
Apple iPad 2: Kommt die nächste Version mit verbesserter Display-Auflösung? (Bild: Apple)

Einem Bericht von macrumors.com zufolge könnte das nächste iPad mit einem Retina-Display und einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln ausgerüstet sein. Das entspricht der vierfachen Auflösung des aktuellen Modells. Das iPad 2 löst maximal 1.024 x 768 Pixel auf.

Werbung

Macrumors.com beruft sich in dem Bericht auf Techunwrapped. Das Magazin zitiert eine Quelle, die im Twitter-Framework der Entwicklerversion von iOS große Bilder entdeckt habe. Diese seien vier mal so groß wie eigentlich für das aktuelle iPad 2 nötig. Allerdings seien die hochauflösenden Fotos nur im Twitter-Framework aufgetaucht.

iPad 3 könnte schon im Herbst erscheinen

Es ist nicht das erste Mal, dass solche Bilder auf dem iPad aufgefallen sind. Bereits im Januar zeigten iPad-Apps Fotos mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln. Vermutet wurde deshalb, dass Apple ein Retina-Display schon in das iPad 2  einbaue. Das hat sich aber nicht bewahrheitet. Dass das iPad 3 mit einer verbesserten Anzeige erscheint, wurde auch vermutet, weil Zulieferer Samsung ein entsprechendes Display vorstellte.

Anzeige

Unklar ist, ab wann Apple seine nächste Tablet-Generation auf den Markt bringen wird. Die Bilder im Twitter-Framework legen die Vermutung nahe, dass das iPad 3 möglicherweise parallel oder zeitnah zur iOS 5-Veröffentlichung im Herbst dieses Jahres an den Start geht. Sicher ist das aber nicht - hochauflösende Bilder sind ja auch schon Anfang des Jahres aufgetaucht.  

Mehr zum Thema »

Testberichte zu den erwähnten Produkten

Apple iPad 2
Bestes Angebot bei:
Neckermann
für 349.99
Apple iPad 2 im Test

Apple bringt nach nur zehn Monaten eine Neuauflage des iPads auf den Markt um sich gegen die erstarkte Konkurrenz von Android-Tablets zu wehren. Mangels fehlender Apps bleibt der Tablet-PC derzeit aber noch unter seinen Möglichkeiten. ~ Jan Kluczniok

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Apple iPad 3
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 554.00
Apple iPad 3 im Test

Nicht die bessere Kamera, nicht der Prozessor und die Unterstützung von LTE-Netzen schon gar nicht: Es gibt wenige, dafür aber schlagende Argumente für den sofortigen Kauf des neuen iPads. Netzwelt verrät, wer sich das neue Apple-Tablet zulegen sollte. ~ Michael Knott

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema