Sie sind hier:
 

Bing Streetside: Microsofts Kamerawagen sind unterwegs
Foto-Straßendienst soll im Frühherbst starten

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Noch in diesem Monat will Microsoft die ersten Städte für seinen Foto-Straßendienst Bing Streetside abfotografiert haben. Sie sollen dann ab Frühherbst im Netz zu sehen sein. Unterdessen wird weiter über ein Vorabwiderspruchsrecht gestritten.

Nach Googles Street View-Autos rollen nun die Microsoft-Kamerawagen durch Deutschland. Noch im Mai sollen die bayerischen Städte Nürnberg, Fürth, Erlangen und die Region Augsburg abgelichtet sein. Erste Bilder wird es ab dem frühen Herbst im Netz zu sehen geben, berichtet der Bayerische Rundfunk.

Microsoft schickt nun auch Kamerawagen auf deutsche Straßen. (Quelle: Microsoft)

Ab der Veröffentlichung sollen Nutzer dann auch die Verpixelung ihres Hauses beantragen können. Einen Vorabwiderspruch wie Konkurrent Google ihn einräumte, lehnt Microsoft weiter ab. Zwar hatten die Verbraucherzentralen in Deutschland zuletzt einen entsprechenden Musterbrief hierfür veröffentlicht, doch der Softwareriese aus Redmond stellt sich stur und wird entsprechend eingesendete Briefe wohl nicht bearbeiten. Das ergab ein Selbstversuch der Redaktion des Bayerischen Rundfunks.

Google soll übertroffen werden

Andauern werden die Kamerafahrten laut Microsoft rund 18 Monate. Insgesamt will der Konzern rund 50 Städte und Regionen in Deutschland fotografisch erfassen und in seinen Foto-Straßendienst integrieren. Damit würde Microsoft am Rivalen Google vorbeiziehen, der seinen Dienst Street View im vergangenen Jahr gestartet hat. Hier sind aber bislang nur die 20 größten deutschen Städte sowie die Gemeinde Oberstaufen zu sehen.

Der bayerische Ferienort hatte die Gunst der Stunde genutzt und war als erste Gemeinde Deutschlands bei Google Street View zu sehen. Während der Rest der Republik noch den Google-Dienst verteufelte, feierte man in Oberstaufen den Start des Dienstes mit einer riesigen Street View-Torte und hoffte durch das Medienecho auf einen Tourismusboom. Auf Unterstützung aus Oberstaufen muss Microsoft aber nicht hoffen. "Für StreetSide backt Oberstaufen nicht mal einen Keks. Wir haben´s ja nicht so mit Kopien...", twittere Oberstaufens Kurdirektorin Bianca Keybach unlängst.

Kommentare zu diesem Artikel

Noch in diesem Monat will Microsoft die ersten Städte für seinen Foto-Straßendienst Bing Streetside abfotografiert haben. Sie sollen dann ab Frühherbst im Netz zu sehen sein. Unterdessen wird weiter über ein Vorabwiderspruchsrecht gestritten.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • lächerlich schrieb Uhr
    AW: Bing Streetside: Microsofts Kamerawagen sind unterwegs

    dekandent und dumm das ganze. 1x reicht!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
29529
Bing Streetside: Microsofts Kamerawagen sind unterwegs
Bing Streetside: Microsofts Kamerawagen sind unterwegs
Microsoft fotografiert die ersten Häuser für Bing Streetside. Die Diskussion um den Dienst hält an.
http://www.netzwelt.de/news/86863-bing-streetside-microsofts-kamerawagen-unterwegs.html
2011-05-24 10:51:41
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/microsoft-schickt-kamerawagen-deutsche-strassen-bild-microsoft5876.png
News
Bing Streetside: Microsofts Kamerawagen sind unterwegs