Sie sind hier:
 

Sicher gelandet: Drei ISS-Astronauten zurück auf der Erde An Bord einer Sojus-Kapsel

SHARES

Eine Sojus-Kapsel ist heute morgen, 24. Mai, sicher in Kasachstan gelandet. Mit an Bord waren die ISS-Atronauten Catherine Coleman, Dimitry Kondratjew und Paolo Nespoli. Sie befanden sich seit dem 17. Dezember 2010 auf der Internationalen Raumstation.

Drei Astronauten sind heute morgen, 24. Mai, um 4.27 Uhr deutscher Zeit sicher in Kasachstan gelandet. Die NASA-Astronautin Catherine Coleman, der russische Kosmonaut Dimitry Kondratjew und der ESA-Astronaut Paolo Nespoli sind mit einer Sojus-Kapsel von der ISS zurückgekehrt.

Zum ersten Mal fand dabei die Abkoppelung einer Sojus-Kapsel von der ISS statt, während ein Space Shuttle - die Endeavour - mit der Internationalen Raumstation verbunden war. Diese Gelegenheit wurde direkt genutzt - so filmte Paolo Nespoli die ISS von Bord der Kapsel aus rund 180 Metern Entfernung.

ISS wurde in Position gebracht

Die Station wurde für die Aufnahmen extra um 130 Grad gedreht, dadurch sollte ein bestmöglicher Blick ermöglicht werden. Neben der Endeavour waren noch der europäische Weltraumfrachter "Johannes Kepler", die russische Sojus-Kapsel TMA-21 "Juri Gagarin" und ein russischer Raumtransporter - Progress - an der ISS angedockt. Nach etwa einer halben Stunde hat sich die Kapsel dann wieder weiter auf den Weg zur Erde gemacht.

Die drei Astronauten Coleman, Kondratjew und Nespoli befanden sich seit dem 17. Dezember 2010, also rund fünf Monate, an Bord der Internationalen Raumstation. Die Astronauten haben im Rahmen der Expedition 26 und 27 an mehr als 150 Forschungsexperimenten gearbeitet.

Aufenthalt mit zahlreichen Besuchen

Außerdem durften sie eine ganze Reihe an "Besuchern" auf der ISS begrüßen. So haben der japanische H-II-Versorger namens "Kounotori2", zwei russische Progress-Raumtransporter und "Johannes Keppler" an die Raumstation angedockt. Neben der Endeavour war zuvor die Discovery zu Besuch bei der ISS. Darüber hinaus konnten die drei Astronauten, gemeinsam mit den anderen Besatzungsmitgliedern der Interationalen Raumstation, bereits mit dem Papst telefonieren.

Bei ihrer Landung in der kasachischen Steppe wurden die Astronauten von Ärzten und Betreuungspersonal empfangen und mussten sich zunächst wieder an die Erdanziehungskraft gewöhnen. Kondratjew wird in das russische Kosmonauten-Ausbildungszentrum in der Nähe von Moskau zurückkehren, während Coleman und Nespoli nach Houston zum Johnson Space Center der NASA fliegen werden. Am 7. Juni werden dann drei neue Astronauten zur ISS an Bord der Sojus TMA-02M aufbrechen und die Besatzung der Expedition 28 vervollständigen.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Lisa Bruness
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick