Empfänger im Stil einer Micro HiFi-Anlage

Über 20.000 Sender: Internetradio Avox Indio TMA-1 im Test

Viele Empfangsstationen, netzwerkfähig, Bedienung per Smartphone-App: Auf dem Papier zeigt sich das Internetradio Indio TMA-1C von Avox äußerst vielseitig. Im Test machten sich aber einige Mängel bemerkbar - vor allem in Sachen Sound und bei der Bedienung.

?
?



Indio TMA-1: Das Internetradio Indio TMA-1 des Norderstedter Herstellers Avox kommt mit Empfang von über 20.000 Radiosendern, schnellem WLAN und 24 Watt Ausgangsleistung. Im Test hinterließ das Gerät einen zwiespältigen Eindruck. Zum Video: Indio TMA-1

Inhaltsverzeichnis

  1. 1System ähnelt einer Micro HiFi-Anlage
  2. 2Über 20.000 Radiosender
  3. 3Zugriff auf Netzwerkinhalte
  4. 4Mühsame Passworteingabe
  5. 5Personalisierung möglich
  6. 6Abruf von Podcast-Angeboten
  7. 7iPhone- und Android-App zur Steuerung
  8. 8Fazit: Vielseitigkeit mit Mängeln

Mit Musik geht alles einfacher. Beim Kochen und Abwaschen etwa lässt man sich gerne mit Radiomusik oder mit seinen Lieblingssongs verwöhnen. Gut dafür geeignet sind Internetradios, die Abwechslung zum klassischen Hörfunk bieten und mittlerweile in vielen verschiedenen Größen zu haben sind.

Auch der Norderstedter Hersteller Avox bietet Digitalempfänger in unterschiedlichen Bauformen an - vom kleinen Würfel für die Anrichte wie das Indio petite bis hin zum dreiteiligen Set bestehend aus zwei separaten Lautsprechern und Receiver wie das Indio TMA-1. Letzteres hat netzwelt genauer unter die Lupe genommen. 

Werbung

System ähnelt einer Micro HiFi-Anlage

Das Indio TMA-1 ist dank seiner Bauweise weniger kompakt als Internetradios mit integriertem Lautsprecher in einem Gerät. Dementsprechend taugt es weniger für Nutzer, die eine platzsparende Abspielmöglichkeit von Online-Sendern für die Küche, Bad oder Schlafzimmer suchen. 

Anzeige

Zur Beschallung größerer Zimmer eignet sich das System mit seinen beiden Ein Wege-Lautsprechern (jeweils 12 Watt Ausgangsleistung) auch eher nicht. HiFi-Fans werden vom Klang enttäuscht sein: Insgesamt produziert das System einen recht höhenlastigen Sound, der sich - zumindest geringfügig - über den Equalizer korrigieren lässt. Verwirrend ist die deutsche Übersetzung "Ausgleich" für Equalizer beim Indio TMA-1; Soundpresets heißen einfach "Speicher".

Links zum Thema