Nvidia Geforce GT 540M und Intel Core i7-2630QM

Acer Aspire 5750G im Test: Leistungsstarkes Notebook für unter 1.000 Euro

Acer bietet seine Aspire-Notebooks der 5750G-Serie in zahlreichen Ausstattungsvarianten an. Die leistungsstärkste Version verfügt über einen Core i7-Prozessor und eine Geforce-Grafikkarte und kostet trotzdem weniger als 1.000 Euro.

?
?



Acer Aspire 5750G: Intels Core i7-Prozessor und Nvidias Geforce-Grafikkarte GT 540M versprechen beim Acer Aspire 5750G jede Menge Rechenpower - und das für weniger als 1.000 Euro. Doch Vorsicht: Das Notebook ist auch in günstigeren, technisch abgespeckten Varianten erhältlich. Zum Video: Acer Aspire 5750G

Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Die teuerste Konfiguration
  2. 2Leistungsstarke Hardware und eine vernünftige Akkulaufzeit
  3. 3Tastatur mit Zahlenblock und ein fast gelungenes Touchpad
  4. 4DVD-Brenner und USB 3.0
  5. 5Fazit: Viel Rechenkraft zum fairen Preis
Werbung

Die teuerste Konfiguration

Egal wie die restliche Konfiguration aussieht, alle Acer Aspire 5750G verfügen über einen 15,6 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Der Monitor ist verspiegelt, aber die Reflexionen halten sich in Grenzen und stören weniger als zum Beispiel beim Samsung QX412. Die Betrachtungswinkel der Anzeige erreichen in der horizontalen jeweils rund 45 Grad. Bei der Neigung des Displays fällt der Spielraum für den Betrachter kleiner aus, bereits nach rund 20 Grad lässt sich der Inhalt des Bildschirms nur noch schwer erkennen.

Im Handel ist das Aspire 5750G wahlweise mit Core i3-, i5- oder i7-Prozessor, einer von zwei Nvidia-Grafikkarten und unterschiedlich großen Festplatten und Arbeitsspeicher erhältlich. Im Testgerät befinden sich mit dem auf 2,0 Gigahertz getakteten Core i7-Prozessor 2630-QM von Intel und der Geforce-Grafikkarte GT 540M von Nvidia die aktuellen Vorzeige-Komponenten für Notebooks der beiden Hersteller. 

Acer installiert auf dem 5750G Windows 7 Home Premium. Das Testgerät verfügt über einen vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher und eine 640 Gigabyte große Festplatte. Mit dem optischen Laufwerk kann der Nutzer nicht nur CDs und DVDs lesen sondern auch schreiben.

Acer Aspire 5750G im Test

  • Bild 1 von 8
  • Bild 2 von 8
  • Bild 3 von 8
  • Bild 4 von 8
  • Bild 5 von 8
  • Bild 6 von 8
  • Bild 7 von 8
  • Bild 8 von 8

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Linux Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...

Filesharing Drohbrief The Pirate Bay flieht aus Schweden

The Pirate Bay wird mit seinen Daten aus Schweden fliehen. Der Grund dafür ist ein Drohbrief der Unterhaltungsindustrie gegen die schwedische...



Forum