Sie sind hier:
 

Mac OS X Lion: Neue Funktionen enthüllt Ortungs- und neue Lesezeichen-Funktion

SHARES

Apple stellt sein kommendes Betriebssystem Mac OS X Lion Entwicklern bereits zum Testen zur Verfügung. Blogger haben in der aktuellen Version Hinweise auf neue Funktionen ausgemacht.

Apple hat ein Update für die Vorab-Version von Mac OS X Lion veröffentlicht. Hinweise auf neue Funktionen oder behobene Fehler gibt Apple nicht. Blogger haben aber in der Version bereits einige Indizien auf neue Funktionen ausgemacht. So soll Apple einen Ortungsdienst für Mac-Computer in das Betriebssystem integrieren und der Safari-Browser eine neue Lesezeichen-Funktion erhalten.

Blogger haben in einer neuen Vorabversion von Mac OS X Lion Hinweise auf einen Ortungsdienst gefunden. (Quelle: 9to5mac)

Dem Blog 9to5mac zufolge soll der Ortungsdienst "Find my Mac" heißen und dem iPhone Ortungsdienst "Find my iPhone" ähneln. Der Fanblog hat ein entsprechendes Icon in der aktualisierten Vorab-Version ausgemacht, das dem Icon des iPhone Ortungsdienstes ähnelt. Der Fanblog Macrumors hat dagegen Hinweise auf eine neue Funktion für den Safari-Browser entdeckt. Demnach soll der Apple Browser künftig auch in der Lage sein Webseiten für das spätere Lesen komplett abzuspeichern. Bislang mussten Nutzer dazu auf Programme von Drittanbietern zurückgreifen, etwa Instantpaper oder Readitlater.

Mac OS X wird zu iOS

Mac OS X Lion wird sich Apple zufolge mehr an das mobile Betriebssystem iOS anlehnen. Die Mac-Computer sollen damit eine dem Tablet-Computer iPad ähnliche Nutzeroberfläche erhalten. Die meisten Programme sollen Apple zufolge demnächst in Vollbildmodus laufen. Programme erhält der Nutzer aus dem Mac App Store, den Apple bereits auch für die aktuelle Mac OS X Version Snow Leopard zur Verfügung stellt.

Weitere Details will Apple offiziell erst auf der Entwicklerkonferenz WWDC Anfang Juni in Kalifornien bekannt geben. Im Laufe des Sommers soll das neue Betriebsssystem dann erscheinen. Hartknäckig halten sich dabei auch Gerüchte um erweiterte Cloud-Funktionen, etwa eine kostenlose Version des Synchronisationsdienstes MobileMe. Ob diese aber auch in Lion enthalten sein werden oder nur in der ebenfalls erwarteten iOS-Version 5 ist unklar.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.