Sie sind hier:
 

CD-Entwickler: Ex-Sony-Chef Norio Ohga gestorben Im Alter von 81 Jahren

SHARES

Am Ostersonnabend ist Norio Ohga an einem Organversagen gestorben. Er hat maßgeblich zur Entwicklung der CD beigetragen.

Die CD wäre ohne ihn vermutlich nie auf den Markt gekommen: Im Alter von 81 Jahren erlag der ehemalige Sony-Chef Norio Ohga am Ostersonnabend einem Organversagen. Ohga war auch an der Entwicklung anderer Technologien wie der Mini-Disc beteiligt.

Norio Ohga war noch Student, als er die Sony-Gründer Masaru Ibuka und Akio Morita kennenlernte. Die beiden waren von seinen Fähigkeiten angetan und beschäftigten Ohga zunächst als Berater. Damals hieß Sony noch Tokyo Telecommunications Engineering Corporation. 1959 wechselte Ohga dann vollständig zu dem japanischen Elektronikunternehmen.

Ohga wird als Visionär beschrieben. Maßgeblich war er an der Entwicklung der CD beteiligt. Er setzte sich mit seiner Idee durch, den Durchmesser des Silberlings auf 12 Zentimeter festzulegen. Ohga favorisierte dieses Format, weil es genügend Aufnahmekapazität (74 Minuten) mitbrachte, um Beethovens neunte Symphony ohne Unterbrechung aufzuspielen. Seine Erfolge führten auch zur Entwicklung anderer Formate wie der Mini-Disc, der CD-Rom und der DVD.

Die Compact Disc - Norio Ohga gilt als ihr Vater.

Ab 1989 Sony-CEO

Bei Sony leitete Ohga auch die Verhandlungen mit CBS Corp., die zur Gründung von CBS/Sony Records führten (jetzt: Sony Music Entertainment). Als Sony-Präsident ab 1982 verantwortete er den Kauf von Columbia Pictures im Jahre 1989. In seiner Rolle als Sony-CEO (ab 1989) fällt auch die Entwicklung der Spielkonsole PlayStation, die 1994 auf den Markt kam.

Norio Ohga war von 1994 bis 2003 Vorstandsvorsitzender von Sony. Danach betätigte er sich als Ehrenvorsitzender im Unternehmen. Ohga war auch in anderen Ländern geschätzt. So erhielt er 1994 das Bundesverdienstkreuz. Am Ostersonnabend ist Ohga in Tokyo im Alter von 81 Jahren an einem Organversagen gestorben.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Alexander Zollondz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick