Werkzeug für Ideen und Notizen

OmniOutliner 3 Professional im Test: Der bessere Notizblock für den Mac

Für die Erfassung unstrukturierter Ideen am Computer hat sich das sogenannte Mindmapping etabliert. Mit Programmen wie MindManager aus dem Hause Mindjet kann der Nutzer bei Besprechungen schnell Notizen aufschreiben oder erste Ideen für ein beliebiges Projekt zu Papier bringen. Doch nicht jedem Menschen liegt der Umgang mit dem Mindmap-Konzept - genau die unstrukturierte Erfassung, die als größter Vorteil angesehen wird, geht früher oder später nämlich auf jeden Fall verloren, sobald die Inhalte in einer klassischen Textverarbeitung nachbearbeitet werden müssen. Es wäre also mitunter auch sinnvoll, Ideen am Computer sofort mit einer vernünftigen Struktur zu erfassen - und genau das bietet die Software OmniOutliner.

?
?

Das Ideen-Werkzeug OmniOutliner gibt es in einer Standard- und der Professional-Variante. (Bild: Netzwelt)
Das Ideen-Werkzeug OmniOutliner gibt es in einer Standard- und der Professional-Variante. (Bild: Netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Preise und Versionen
  2. 2OmniOutliner Installation
  3. 3Erster Start und Ideen-Liste
  4. 4Dokumente: Stil und Format
  5. 5Dateiformtate: OO3, XML, HTML und RTF
  6. 6Fazit

OmniOutliner ist ein Programm der Omni Group aus Seattle. Die Firma hat sich auf Programme für Mac OS X auf den Mac-Computern und iOS auf iPhone und iPad spezialisiert. Neben OmniOutliner haben die Entwickler noch ein Werkzeug für die Projektverwaltung (OmniPlan), eine Lösung zur Verwaltung von Aufgaben (OmniFocus) und zahlreiche andere Hilfsanwendungen erdacht, die mehr oder weniger reibungslos Daten austauschen können. Die Omni Group hat in den letzten Jahren sehr stark vom Erfolg der Apple-Produkte profitiert, sodass die Produktpalette und das Funktionsspektrum immer weiter ausgebaut werden.

Links zum Thema