Sie sind hier:
 

Google Street View: Per Mausklick ins Kolosseum
Neue Bilder von Sehenswürdigkeiten

von Lisa Bruness Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Nutzer können sich ab sofort neue Street-View-Aufnahmen von Google nutzen. Hinzugekommen sind Bilder von Sehenswürdigkeiten in Italien und Frankreich, die mit Fahrrädern und nicht mit Autos aufgenommen wurden.

Google hat neue Street-View-Aufnahmen veröffentlicht. So können Nutzer jetzt neue Ansichten von italienischen und französischen Sehenswürdigkeiten ansehen. Die Bilder wurden dabei nicht wie üblich mit Autos, sondern mit Fahrrädern gemacht.

Mit Street View können Nutzer ab sofort auch einen Blick in das Kolosseum in Rom werfen. (Quelle: Google)

Wer noch nie in Rom war, aber gerne das Kolosseum von innen sehen möchte, kann es sich jetzt bei Street View ansehen. Google bietet außerdem neue Aufnahmen der römischen Kaiserforen oder des Palatins. Außerdem können Nutzer in Rom der Via Appia folgen und die Diokletiansthermen betrachten.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Rom, Florenz und Frankreich

Neben Rom waren die Street-View-Fahrradfahrer auch in Florenz unterwegs. Hier werden neue Bilder der Kathedrale Santa Maria del Fiore geboten. Wer möchte kann jetzt auch virtuell über den Ponte Veccio - der ältesten Brücke über den Arno in Florenz - schlendern. In Frankreich können sich Nutzer jetzt das Schloss Fontainebleau genauer ansehen. Google hat die neuen Bilder der Sehenswürdigkeiten in einer Galerie zusammen gefasst. Außerdem lassen sie sich in Google Maps finden.

In Deutschland wird Street View wohl weiterhin erst einmal für die 20 größten Städte und Oberstaufen verfügbar sein, auch wenn die Autos von März bis Mai wieder unterwegs sind. Die Aufnahmen dienen zunächst nur der Verbesserung des Kartenmaterials von Google Maps. In Deutschland ist Google mit Street View auf viel Widerstand gestoßen und so gibt es zahlreiche verpixelte Häuser.

Während den ersten Fahrten der Street View Autos wurden versehentlich WLAN-Daten von Nutzern inklusive E-Mails und Passwörter aufgenommen. In Frankreich wurde Google deswegen jetzt zur Kasse gebeten und muss für den Verstoß gegen das französische Datenschutzgesetz 100.000 Euro Strafe zahlen.

Skurrile Street View Momente

Zurück XXL Bild 1 von 8 Weiter Bild 1 von 8
Der Millerntorplatz in Hamburg. Hier findet mehrmals im Jahr das Volksfest Dom statt. An der Ampelkreuzung ist davon noch nix zu sehen... (Bild: Screenshot) (Quelle: Screenshot)

Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
netzwelt Newsletter Alle aktuellen Themen in einer E-Mail
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
article
28837
Google Street View: Per Mausklick ins Kolosseum
Google Street View: Per Mausklick ins Kolosseum
Google hat neue Aufnahmen in Street View eingestellt. Sie zeigen italienische und französische Sehenswürdigkeiten.
http://www.netzwelt.de/news/86126-google-street-view-per-mausklick-ins-kolosseum.html
2011-03-30 15:42:18
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/street-view-nutzer-ab-sofort-blick-kolosseum-rom-werfen-bild-google5045.png
News
Google Street View: Per Mausklick ins Kolosseum